Ausfahrt Stuttgart/Feuerbach

Unfall auf A81 mit vier Verletzten

+
A81 AS-Feuerbach: Verkehrsunfall mit mehreren Pkw im Baustellenbereich.
  • schließen

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Der rechte und mittlere Fahrstreifen müssen für 90 Minuten gesperrt werden.

Am Samstag, gegen 11.54 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Toyota Fahrer den mittleren Fahrstreifen der Autobahn A81 vom Dreieck Leonberg kommend in Fahrtrichtung Heilbronn. Kurz nach der Auffahrt Stuttgart-Feuerbach fuhr dieser aus bislang unbekannten Gründen auf einen VW Polo eines 48 Jährigen auf. 

Dessen Pkw wurde auf einen VW Golf einer 19-Jährigen aufgeschoben - deren Fahrzeug wurde wiederrum noch auf einen Pkw Saab eines 44 Jährigen aufgeschoben. Laut Zeugenaussage soll ein Fahrstreifenwechsel eines der Beteiligten zum Auffahrunfall geführt haben. Nach derzeitigem Sachstand wurden vier Beteiligte leicht verletzt und mussten zur Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. 

Sowohl der Toyota als auch der VW Polo waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge waren der rechte und mittlere Fahrstreifen für insgesamt 90 Minuten gesperrt. Die Feuerwehr Gerlingen war mit drei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Verkehrspolizeidirektion hatte einen Streifenwagen zur Unfallaufnahme eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare