Wohl zu schnell unterwegs

Unfall auf A81: Porsche komplett demoliert - Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Porsche schleudert über 200 Meter über die A81. Doch der Fahrer kann anschließend selbstständig aus seinem Panamera steigen.

Beinahe unglaublich scheint die Tatsache zu sein, dass der Fahrer eines Porsches nach einem Unfall auf der A 81 in der Nacht zum Dienstag ohne Verletzungen aus seinem total demolierten PKW steigen konnte.

Der 45-Jährige war kurz nach Mitternacht mit seinem Auto zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und Ellhofen in Richtung Autobahnkreuz Weinsberg unterwegs. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn geriet der Porsche Panamera ins Schleudern und prallte mit großer Wucht gegen die rechte Schutzplanke.

Porsche komplett demoliert: A81 voller Trümmerteile

Dort wurde er abgewiesen und schleuderte quer über die drei Fahrspuren, wo er gegen die Mittelleitplanke stieß. Der Wagen blieb mit Totalschaden auf dem linken Fahrstreifen stehen. Die Trümmerteile verteilten sich auf einer Länge von über 200 Metern auf der Autobahn. Den entstandenen Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf über 70.000 Euro.

Mehr Polizeimeldungen:

"F*** AfD" und andere Sprüche: Sprayer verursachen hohen Schaden

Fahrerin schwer verletzt: Auto landet bei Unfall auf dem Dach

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare