Nichts geht mehr

Unfall auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

+
Symbolbild.
  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen auf der A6 zwischen Kirchberg und Ilshofen in Richtung Heilbronn ereignet. 

Ein schwerer Lkw-Unfall war am Vormittag erneut die Ursache für eine Sperrung der A6 und kilometerlange Staus. In Fahrtrichtung Heilbronn hatte es zwischen den Anschlussstellen Kirchberg und Ilshofen-Wolpertshausen gekracht.

Ein 39-jähriger IVECO-Sattelzuglenker fuhr gegen 9.15 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen und übersah dort einen Hängerzug. Der 45-Jährige Fahrer hatte wegen eines Rückstaus seine Geschwindigkeit deutlich gedrosselt.

Trotz einer Ausweichbewegung nach links prallte der Sattelzug auf den Hänger des vorausfahrenden Lastkraftwagens. Ein zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen fahrender Fiat Ducato Klein-Lkw wurde hierbei ebenfalls durch den links ausweichenden Sattelzug beschädigt.

Der 39-jährige Sattelzugfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zum Binden von ausgelaufenem Kraftstoff war die Feuerwehr Ilshofen im Einsatz.

Die Autobahn 6 wurde zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge voll gesperrt.  Es bildete sich deswegen ein Rückstau von bis zu 20 Kilometern. Die ausgeschrieben Umleitungsstrecke war stark belastet. Auch hier kam es zu Rückstau und erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Im Bereich des Staus kam es auf der A6 noch zu zwei weiteren, kleineren Unfällen beim Fahrstreifenwechsel. Hierbei entstand allerdings jeweils nur Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare