Bei Walldorf/Wiesloch

Unfall auf A5: SLK prallt gegen Lkw - Frau erleidet schwere Verletzungen im Gesicht

+
Nach einen Unfall auf der A5 bildet sich Stau.
  • schließen

Nach dem Unfall auf der A5 bei Walldorf/Wiesloch wurde der Verkehr über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet.

+++Update 17.15 Uhr+++

Eine schwerverletzte Person und beträchtlicher Sachschaden sind das Ergebnis des Verkehrsunfalls am Freitagvormittag auf der A5 bei Walldorf.

Die 48-jährige Frau wollte kurz vor 11 Uhr mit ihrem Mercedes SLK an der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch auf die A5 in Richtung Frankfurt auffahren.

Unfall auf A5: SLK war wohl zu schnell unterwegs

Vermutlich aufgrund ihrer nicht den Witterungsverhältnissen angepassten Geschwindigkeit geriet sie zu Beginn des Beschleunigungsstreifens ins Schleudern und drehte sich um 180 Grad.

Dabei prallte sie gegen die Fahrzeugfront eines auf der rechten Fahrspur befindlichen Lkw. Im weiteren Verlauf schleuderte der Mercedes gegen die Mitteilleitplanken, drehte sich erneut und kam schließlich schräg zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Mercedes SLK prallt bei Unfall auf A5 zwei Mal gegen Lkw

Dabei stieß der Mercedes erneut gegen den Sattelzug. Dieser kam am Ende des Beschleunigungsstreifens auf der rechten Fahrspur zum Stehen.

Die 48-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und an den Beinen. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Reinigung nach Unfall auf A5: Lkw und SLK verlieren Betriebsmittel

Sowohl der Mercedes als auch der Sattelzug wurden abgeschleppt. Aus den beiden beteiligten Fahrzeugen liefen Betriebsmittel aus. Die Fahrbahn wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Walldorf gereinigt.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Frankfurt bis ca. 11.40 Uhr voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr bis 12.30 Uhr über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Ab 12.30 wurden alle Sperrungen aufgehoben. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 12 Kilometern Länge.

+++Update 14 Uhr+++

Nach ersten Informationen kam eine Frau mit ihrem Mercedes SLK im Bereich der Anschlussstelle ins Schleudern, drehte sich auf der feuchten Fahrbahn und wurde von einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug frontal erfasst. Der SLK wurde danach auf den linken Fahrstreifen geschleudert. Die Frau soll bei dem Unfall schwer verletzt worden sein. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. 

Während der Rettungsarbeiten wurde die A5 in Richtung Heidelberg gesperrt. Der Verkehr würde später über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der schwer beschädigte Mercedes aber auch die Sattelzugmaschine mussten abgeschleppt werden. Der Auflieger wurde von einem Ersatz-Lkw abtransportiert. Es kam zu erheblichen Behinderungen auf der A5. Kurz vor dem Walldorfer Kreuz haben sich durch den Stau weitere und zum Glück leichtere Unfälle ereignet.

+++12.04 Uhr+++

Auf der A5 kam es kurz nach 11 Uhr zu einem schweren Unfall in Höhe der Anschlussstelle Walldorf/ Wiesloch. Ein Pkw ist mit einem Lkw kollidiert - dabei wurde eine Person schwer verletzt. 

Unfall auf der A5 bei der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch: Eine Person schwerverletzt

Die A5 war kurzzeitig in Richtung Heidelberg gesperrt. Momentan wird der Verkehr über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kommt zu erheblichen Behinderungen auf der A5.

Weitere Informationen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare