So kommen die Leute im echo24.de-Land nach einem stressigen Tag runter

Umfrage: Wie kommt ihr zur Ruhe?

+
  • schließen

Was für ein anstrengender Tag! Erst mal runterkommen - wie und wo das am besten möglich ist, verrät die Region in unserer Umfrage.

Nach einem stressigen Tag hat jeder so seine Mittelchen, um wieder runterzukommen. Seien es Meditationsübungen, Fitness oder Zocken: Hauptsache den Alltag vergessen. Die Menschen aus der Region verraten in unserer Umfrage, wie und wo sie am besten zur Ruhe kommt.

Sarah Rudolph,

Roigheim:

Um nach einem stressigen Tag zur Ruhe zu kommen, bin ich am liebsten zu Hause. Die Zeit verbringe ich dann allein. Ich höre zum Beispiel Musik oder schaue Filme an. Für mich ist es entspannend, einfach im Bett zu liegen und nichts zu tun. Manchmal telefoniere ich aber auch ganz gern mit Freunden, um runterzukommen.

Rebecca Wianke,

Brackenheim:

Am besten hilft mir Ablenkung. Wenn ich zu Hause im Bett rumliege, kriege ich nur noch mehr schlechte Gedanken. Deshalb gehe ich gern spazieren oder unternehme etwas mit meinem Freund. Es gibt einen bestimmten Ort, an dem ich zur Ruhe komme: Ein ganz spezieller Baum hilft mir dabei. Meiner Meinung nach spenden Bäume Kraft.

Tom Zander,

Heilbronn:

Ich mache regelmäßig progressive Muskelentspannung. Das heißt, dass ich meine Muskelgruppen nach und nach anspanne – eine Art Meditation. Hierbei kann ich zur Ruhe kommen. Danach bin ich aber nicht müde, sondern wieder wach und habe neue Energie. Das mache ich etwa zwei bis dreimal in der Woche – am liebsten zu Hause.

Wie kommt ihr zur Ruhe?

Jan Lamann,

Heilbronn:

Mir helfen Computerspiele dabei. Vor allem Egoshooter-Spiele entspannen mich. Ab und zu spiele ich auch Gitarre, um zur Ruhe zu kommen. Außerdem koche ich gerne – und nachdem ich etwas gegessen habe, geht es mir sowieso gleich viel besser. Am liebsten komme ich nach einem stressigen Tag in meinen eigenen vier Wänden runter.

Anna-Maria Wolf,

Heilbronn:

Ich gehe nach einem anstrengenden Tag ins Fitnessstudio. Gerne schaue ich aber auch Filme an oder höre Musik – am liebsten zu Hause. Um zur Ruhe zu kommen, gehe ich außerdem gerne zu meinem Freund. Wir machen uns dann einen schönen Abend und reden über das, was den Tag über passiert ist. Das hilft mir immer.

Alexander Kwerom,

Heilbronn:

Durch Counterstrike baue ich Stress ab. So kann ich mich vom Alltag ablenken und von der Außenwelt abschotten. Zu Hause oder bei meinen Eltern fühle ich mich am wohlsten und komme am besten zur Ruhe. Ein Bierchen am Abend hilft mir auch immer, runterzukommen. Mein größter Ruhepol ist aber meine Freundin. (lcz)

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Umfrage: Lieber Palmen oder Piste im Urlaub?

Umfrage: Was würden Sie mit 13 Mio. Euro machen?

Umfrage: Wie verbringt ihr die eiskalten Tage?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare