Auf 500 Metern war die K2011 unbefahrbar

Überflutung: Verunglückt auf Schlammstraße

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
9 von 10
  • schließen

Der Wagen kam vom Weg ab - und erst im Graben wieder zum Stehen.

Die schrecklichen Bilder der Jahrhundert-Überschwemmung vor einem Jahr sind allen noch vor Augen. Und schon wieder sorgen heftige Regenfälle in der Region für Noteinsätze der Feuerwehr.

Überflutung: Verunglückt auf Schlammstraße

Zwischen 22 und 23 Uhr gestern Abend rückte die Freiwillige Feuerwehr Langenbrettach mit vier Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten zur K2011 aus. Wasser und Schlammmassen auf dem Asphalt machten die Kreisstraße auf einer Länge von 500 Metern eigentlich unbefahrbar. Ein Golf-Fahrer hatte es dennoch versucht. Sein Auto geriet von der Fahrbahn ab und kam erst im Graben zum Stehen. Verletzt wurde dabei aber zum Glück niemand.

Haben Sie Angst vor Naturkatastrophen?

Mit vereinten Kräften reinigten die Feuerwehr sowie Bauhofmitarbeiter - unter anderem mithilfe eines Wasserfahrzeugs - die Strecke. Bis 2 Uhr heute Morgen war die K2011 gesperrt.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Unwetter im Anmarsch: Drohen wieder Überschwemmungen?

Braunsbacher Bürgermeister: Wiederaufbau dauert noch Jahre

Reguläres Leben? Braunsbach weiter im Katastrophenmodus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare