Joachim Król und Peter Lohmeyer beim "Treffpunkt Forum"

Leben und Karriere: Schauspielfreunde geben private Einblicke

+
  • schließen

Die beiden Schauspieler kennen sich schon ewig – und haben viel zusammen erlebt.

"Eigentlich wollte ich Sozialarbeiter werden – die haben immer die besten Mädels abbekommen. Dann dachte ich: Ja, das ist der Weg, den ich gehen möchte." Mit gaaanz viel Humor hält der 55-jährige Schauspieler Peter Lohmeyer das Publikum bei Laune. Dank ihm und seinem 59-jährigen Schauspielkollegen Joachim Król ist am Donnerstagabend im Saal der Alma-Würth-Halle in Künzelsau-Gaisbach kein Platz mehr frei. Logisch, denn den Auftritt der beiden Stars will sich niemand in der Region entgehen lassen.

Gemeinsam mit Bernadette Schoog sorgt das Trio beim "Treffpunkt Forum" für gute Stimmung. Schon viele Jahre kennen sich Lohmeyer und Król – noch vor der Zeit auf der Schauspielschule. Król betrieb eine Kneipe: "Da kam immer ein junger Mann mit seiner Yamaha an. Wir unterhielten uns und merkten schnell, dass wir dieselben Ambitionen haben: Die Schauspielschule." Auch heute sind die beiden noch Freunde – und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Gibt's auch Gemeinsamkeiten? Lohmeyer: "Wir ergänzen uns. Wie Puzzleteile, die ineinander passen würden."

Bilder vom "Treffpunkt Forum"

Neben der Geschichte ihrer Freundschaft gibt's an diesem Abend auch echte Insider-Stories. Król erzählt: "Ich habe mal einen Trickfilm synchronisiert – das dicke Schwein Waldemar war ich. Eines Tages sitze ich unter der Tribüne und telefoniere mit meiner Frau. Da kommt ein kleines Mädchen, schaut mich an und geht wieder zu ihrer Mutter. Kurze Zeit später kommen beide zurück und die Mutter fragt mich, ob ich nicht das dicke Schwein Waldemar sei. Erstaunlich, wie die Leute einen an der Stimme erkennen."

Thomas Fischer aus Krautheim-Gommersdorf freut sich über das unterhaltsame Gespräch: "Was die Schauspieler zu erzählen haben, ist richtig spannend. Es ist toll, Hintergründe oder persönliche Dinge zu erfahren, die man sonst nicht mitbekommen würde." Besonders freut es die Zuschauer, dass die Schauspieler in die Region kommen. Anni Waldvogel: "Hier gibt’s immer tolle Veranstaltungen. Und das gleich um die Ecke – wir freuen uns." Die privaten Geschichten von Lohmeyer und Król zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht. Und das bedeutet: tosenden Applaus.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema: 

Weißbach: Versenkt: Auto landet im Kocher!

Künzelsau: Mann sticht 25-Jährigen in den Hals

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare