Rasante Vermehrung

Droht im Tierheim bald wieder das große Katzenchaos?

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
9 von 10
  • schließen

Tierschutzvereine fordern schon seit langem eine Kastrationspflicht für Katzen.

Schon wieder über 25 Katzen! Und das binnen nur einer Woche! Gefunden wurden die Fellnasen diesmal in einem Gewächshaus, einer ehemaligen Mühle und an zwei Futterstellen in der Region. Teilweise hochschwanger. Oder bereits mit Babys.

Ein Ende der flauschigen Flut ist nicht in Sicht. DENN: Die "Saison" hat gerade erst begonnen. Silke Anders, Vorsitzende des Heilbronner Tierschutzvereins Heilbronn und Umgebung, erklärt: „Wenn weiterhin so viele schwangere Katzen kommen, wird es immer enger.“ Aber auch immer schwieriger, für die vielen Katzen ein artgerechtes Zuhause zu finden.

Was würdest du mit einer herrenlosen Katze machen?

Hinzu kommt, dass die medizinische Versorgung der Tiere Unsummen verschlingt. Fürs Entwurmen, Impfen oder Kastrieren. Deshalb fordern Tierschutzvereine schon seit langem eine Kastrationspflicht für Katzen. Hauptproblem ist jedoch der Mensch. Würde der verantwortungsvoller handeln, wäre ein Katzenchaos von vorne herein ausgeschlossen.

Information

Für die Katzenmamas mit Kindern werden dringend Pflegestellen gesucht, damit diese ihre Babys ohne Stress und in Ruhe großziehen können.

Von Donna Scherlinzky

Mehr zum Thema:

Unfassbar: Katze totgeschossen

Wild- oder Hauskatze: Das sind die Unterschiede

Vorsicht: Streuner nicht einfach behalten

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare