Emotionaler Auftritt

Sooo gefühlvoll! Patrice Gerlach siegt im "The Voice"-Battle

+
Patrice Gerlach
  • schließen

Der Pfedelbacher Patrice Gerlach überzeugt Coach Yvonne Catterfeld mit Sicherheit.

Lena Gercke hatte Gänsehaut, Marc Forster und Michael-Patrick Kelly waren komplett überzeugt von ihm. Am Ende hatte Yvonne Catterfeld sein Weiterkommen bei "The Voice of Germany" in der Hand. Und Patrice Gerlach hatte auch sie auf seiner Seite. Jetzt steht der Pfedelbacher in den sogenannten "Sing Offs".

"The Voice of Germany": Patrice Gerlach "bester Auftritt"

"Das war euer bester Auftritt", lobte Catterfeld Gerlach und seine beiden Konkurrenten nach dem gefühlvollen Auftritt. Sie hatte Patrice in ein äußerst schwieriges Dreier-Battle geschickt.

Gemeinsam sangen die Jungs "Ich will noch nicht nach Hause gehen" von Johannes Oerding und verdeutlichten mit einer Performance auf Augenhöhe auch den Wunsch, bei "The Voice of Germany" weiterzukommen.

Michael-Patrick Kelly und Marc Forster halten zu Patrice

"Ich hab's dir abgekauft, dass du noch nicht nach Hause willst", sagte Michael-Patrick Kelly am Ende zu Patrice. Und verriet, dass er den Pfedelbacher nach dem Battle favorisierte.

So sah es auch Marc Forster - und dann auch Yvonne Catterfeld. "Ich setze auch auf Sicherheit", erklärte sie kurz vor der Entscheidung. "Und das ist für mich Patrice."

"Ich dachte wirklich nicht, dass ich weiterkomme", erklärte Patrice erleichtert und sichtlich berührt. Wann der Pfedelbacher in den "Sing Offs" zu sehen sein wird, ist noch nicht klar.

Doriane aus Abstatt bei "The Voice" bereits raus

Zuvor war mit Doriane Kamdem Mabou aus Abstatt bereits eine Sängerin aus der Region bei "The Voice" ausgeschieden. Beide Talente hatten in den sogenannten "Blind Auditions" gleich mehrere Coaches von sich überzeugen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare