Das sagen Mama und Papa zu Alex' "The Voice"-Auftritten

Babacan-Eltern: "Hier ist er immer unser Star"

Alexander Babacan (links) mit Mama Zorica, Papa Ates und Hund Cooper.
  • schließen

Bei der Show haben Ates und Zorica Babacan natürlich mitgefiebert. Doch auch zuhause sind sie stolz auf ihren Sohn.

Zorica und Ates Babacan sind "MEGA stolz" auf ihre beiden Jungs. Kein Wunder, schließlich eifern Dennis und Alexander ihnen beruflich nach. Beide sind Physiotherapeuten. Und doch sind die Brüder sehr unterschiedlich. Einen von ihnen zieht es immer wieder in die Öffentlichkeit. Nicht erst, seit er bei "Popstars" und "The Voice of Germany" auf der Bühne stand. Seine Eltern haben Alex' Drang ins Rampenlicht schon bemerkt, als er noch ganz klein war.

"Ich habe mir letztens erst wieder alte Familienvideos angesehen", erklärt Ates Babacan. "Man sieht, dass ich eigentlich Dennis filmen wollte, aber Alexander hüpft immer wieder vor ihm ins Bild." Eine Kamera hat den Fleiner noch nie verschreckt. Bei "The Voice" wirkte er natürlich und dennoch extrem cool. Etwas, wofür Alexander vor allem von seiner Mama bewundert wird: "Ich könnte das nicht. Aber er ist eine echte Bühnensau."

Hätte Alex Babacan weiterkommen müssen?

Das war schon während der Teilnahme bei der Sendung "Popstars" so. Im Finale waren damals acht Sänger, in die Band schafften es am Ende nur vier. Zorica Babacan: "Ich glaube, ich bin immer nervöser als er selbst. Ich habe ihn damals gefragt: 'Was machst du, wenn du jetzt ausscheidest?' Er hat nur gesagt: 'Pech für die.'"

Gesundes Selbstbewusstsein und lockere Sprüche - so präsentierte sich Alex auch auf der Bühne. Doch seine Eltern wissen: Er kann auch anders. "Er kann sehr gut mit Menschen, ist ein einfühlsamer Physiotherapeut", erklärt Zorica Babacan. Und dann ist da ja auch noch die gefühlvolle Stimme.

"Zuhause hören wir ihn nicht besonders oft singen", sagt Papa Ates Babacan. Obwohl Flöte, Ukulele und Klavier immer eine Rolle für den Sohn spielten. Doch wenn er singt, dann haut das auch die eigene Familie immer wieder um. Zorica Babacan: "Er hat definitiv Gefühl in der Stimme, es berührt mich sehr."

Das Aus bei "The Voice" verbinden Alex' Eltern mit gemischten Gefühlen. "Ich hätte es ihm von ganzem Herzen gegönnt, dass er bis in die Live-Shows kommt", erklärt Zorica Babacan. Aber: "Hier ist er immer unser Star."

Beide Elternteile sind auch froh, dass Alex nun wieder in der Praxis sein kann. Zorica Babacan: "Wir wünschen ihm einen Doppelweg. Montags bis freitags berührt er als Physiotherapeut die Patienten und am Wochenende mit seiner Stimme die Herzen der Menschen." Und momentan vermischt sich das vielleicht sogar: "Es ist schon auffällig, dass die Patienten jünger geworden sind und mehr Frauen kommen."

Mehr zum Thema:

Nach Aus bei "The Voice": "Die hätten ruhig mal buzzern dürfen"

Raus mit Applaus: Traum von Alex Babacan geplatzt

Im Battle: Alex Babacan von zwei Frauen gefordert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare