Löffelbande gegründet

Neue Herausforderung für "The-Taste"-Kandidat Boris Biggör

1 von 5
Boris Biggör kocht gemeinsam mit anderen Kandidaten von "The Taste".
2 von 5
So lecker sehen die Mini-Gerichte der "Löffelbande" aus.
3 von 5
4 von 5
5 von 5
  • schließen

Der Brackenheimer ist Teil eines wohl einzigartigen Gourmet-Konzepts.

Es sind wahre Löffelbande, die da entstanden sind. Im doppelten Sinn. Denn was die Kandidaten der Sat1-Show "The Taste" zu Konkurrenten werden ließ, das verbindet sie nun: Essen in Perfektion, aber in Löffelportionen. Für Finalkandidat Boris Biggör eine neue Herausforderung, die ihn wahnsinnig stolz macht.

"Man muss lange suchen, um ein Restaurant zu finden, das bieten kann, was wir jetzt machen", erklärt der Brackenheimer. "Wenn es das überhaupt ein zweites Mal gibt." DAS ist eine Show, die die kulinarischen Erwartungen der Gäste bei weitem übertreffen soll.

Biggör: "Wir wollen, wie schon bei "The Taste" den puren Geschmack herauskitzeln." Nach der Sat1-Sendung wurden aus den ehemaligen Rivalen Freunde - und nun Partner. Zwölf der Kandidaten schlossen sich zusammen und gründeten die "Löffelbande". Mit ihrem Konzept wollen sie nun das Flair - und vor allem den Geschmack - aus der Sat1-Sendung in ein Live-Format bringen.

So lecker sehen die Mini-Gerichte der "Löffelbande" aus.

"Wir wollen unseren Gästen die Möglichkeit geben, die Löffel, die sie in der Show gesehen haben, einmal selbst zu probieren", sagt Biggör. Etwa vier bis acht Mitglieder der "Löffelbande" sind bei den Events dabei, kreieren jedes der Mini-Gerichte selbst und platzieren sie anschließend auf den Porzellanlöffeln.

Auch wenn eine ganze Menge Erfahrung dabei ist: jedes Event hat es in sich. Wie schon bei "The Taste", muss es Biggör und seinen Kollegen gelingen, einzelne Komponenten auch in der winzigen Portionsgröße zur Geltung zu bringen. Das Auge isst zwar mit, doch schmecken soll es natürlich wie ein großes Gericht.

Am 19. August werden wohl selbst Boris Biggör, der in der Sat1-Show stets die Ruhe selbst war, die Nerven flattern. Dann ist die Löffelbande zu Gast bei seinem Arbeitgeber, der Adler am Schloss in Bönnigheim. Biggör: "Wir werden 22 verschieden Löffel servieren. Es wird also 22 Gänge geben. Und auch wenn wir die Generalprobe dann schon hinter uns haben, 'Zuhause' bin ich sicher ein bisschen aufgeregter."

Weitere Informationen zu den Events der "Löffelbande" finden Sie hier.

Mehr zum Thema:

Boris Biggör: "The Taste ist das Beste, was mir passieren konnte"

Im Finale raus: Boris traurig über sein Aus bei "The Taste"

"The Taste": Für Boris reicht's im Finale nicht ganz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare