Polizei braucht Verstärkung

Teenie-Bande randaliert am Bahnhof in Bad Wimpfen

+
Symbolbild.
  • schließen

Erst verbrennen die jungen Männer in Bad Wimpfen Fahrscheine, dann verhalten sie sich gegenüber der Polizei aggressiv.

So etwas braucht eigentlich niemand: Randalierende Personen wurden am Dienstagabend am Bahnhof in Bad Wimpfen gemeldet. Als eine Polizeistreife eintraf, befanden sich fünf junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren im Warteunterstand des Bahnsteigs. Die Männer waren gerade dabei, Fahrscheine zu verbrennen.

Als sie von den Polizisten angesprochen wurden, verhielten sie sich unkooperativ und aggressiv, weshalb die Beamten Verstärkung anforderten. Erst als zwei weitere Streifen hinzukamen, beruhigte sich die Teenie-Bande. Bei einem 19-Jährigen fanden die Ordnungshüter eine verbotene Hiebwaffe, ein 18-Jähriger muss mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen, da er einen Polizisten mit üblen Beschimpfungen bedachte.

Auch interessant

In Bad Wimpfen: Porsche Carrera brennt komplett aus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema