In Tauberbischofsheim

Autofahrer kommt von Straße ab - und schanzt 30 Meter durch die Luft

+
Bein einem Unfall in Tauberbischofsheim wurde ein Auto 30 Meter durch die Luft geschleudert.
  • schließen

Ein Autofahrer legte bei einem Unfall in Tauberbischofsheim ungeplant einen beinahe filmreifen Stunt hin. Denn: Er schleuderte mit seinem Opel rund 30 Meter durch die Luft.

Glück im Unglück hatte ein 30-Jähriger bei einem Unfall am Freitagmittag in Tauberbischofsheim. Der Autofahrer war mit seinem Opel auf der Taubertalstraße von Werbach kommend in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, kam er am Ortsausgang von Impfingen rechts von der Fahrbahn ab und schanzte über die beginnende Leitplanke etwa 30 Meter durch die Luft.

Unfall bei Tauberbischofsheim: Auto schanzt 30 Meter durch die Luft

Der Grund für den filmreifen Unfall? Bisher unbekannt! Das Auto des 30-Jährigen kam rechts neben der Straße auf dem Boden auf und prallte gegen eine Böschung. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt. Allerdings stellte die Polizei im Laufe der Unfallaufnahme fest, dass er keinen Führerschein besitzt - der Fahrer muss nun also mit einer Anzeige rechnen. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von knapp 4.000 Euro.

Mehr Polizeimeldungen

Am Freitagnachmittag geriet bei Widdern ein Auto in den Gegenverkehr - fünf Personen wurden dabei verletzt. Nach dem tödlichen Autounfall bei Wertheim konnte der bisher unbekannte Fahrer identifiziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare