Kurz vor Ladenschluss

Supermarkt-Überfall in TBB: Polizei bittet um Hinweise - Hatte der Täter einen Komplizen?

+
Ein bewaffneter Mann überfiel am Montagabend einen Supermarkt in Tauberbischofsheim.
  • schließen

In Tauberbischofsheim überfällt ein bewaffneter Mann einen Supermarkt. Wahrscheinlich hatte er einen Komplizen. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • Ein bewaffneter Mann überfällt kurz vor Geschäftsschluss einen Supermarkt in TBB.
  • Er bedroht und fesselt die Mitarbeiter.
  • Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Update 9. Januar: Nachdem ein unbekannter Mann im Dezember einen Supermarkt in Tauberbischofsheim überfiel und Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedrohte, hat die Polizei nun neue Erkenntnisse und bittet Zeugen um Hinweise.

Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass der maskierte Räuber einen Komplizen hatte. Dieser wartete wahrscheinlich in einem Fluchtwagen auf den Räuber. Deshalb hofft die Kriminalpolizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Überfall in Tauberbischofsheim: Polizei bittet um Hinweise

Wer hat am Montag, 16. Dezember zwischen 21 und 22 Uhr in der Nähe des Discounters in der Pestalozzistraße in Tauberbischofsheim eine verdächtige Person oder ein Fahrzeug gesehen?

Eine größere Menge Bargeld wurde auch gefunden. Der ehrliche Finder hatte das Geld bei der Polizei abgegeben. Die Kriminalpolizei prüft, ob es einen Zusammenhang zu dem Überfall gibt. Vielleicht haben die Täter das Geld auf ihrer Flucht verloren.

Auch wem Veränderungen aufgefallen sind, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, soll sich bei der Tauberbischofsheimer Polizei unter der Telefonnummer 09341 810 melden.

Überfall im Supermarkt in TBB: Täter bedroht Angestellte

Erstmeldung 17. Dezember: Am Montagabend gegen 22 Uhr ereignete sich ein furchtbarer Überfall auf den Supermarkt in der Tauberbischofsheimer Pestalozzistraße. Wenige Minuten vor Ladenschluss betrat ein maskierter und bewaffneter Mann die Filiale. Sofort bedrohte er die beiden anwesenden Mitarbeiter. So forderte er die beiden auf, ihm die Tageseinnahmen zu geben. Danach fesselte der Mann die Mitarbeiter. Erst einige Zeit später konnten sie sich befreien und einen Notruf absetzen.

Bewaffneter Überfall in Tauberbischofsheim: Polizei sucht Zeugen

Aus ermittlungstaktischer Sicht gibt die Polizei Tauberbischofsheim momentan keine Informationen zu den Einzelheiten der Tat bekannt. Dringend suchen die Beamten aber Zeugen, die am Montagabend oder bereits in den Nachmittagsstunden im Bereich des Supermarkts eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug wahrgenommen haben. Auch wer in den Tagen davor Beobachtungen gemacht hat, wendet sich bitte unter folgender Rufnummer an die Kriminalpolizei in Tauberbischofsheim: 09341 / 810.

Super-Markt Überfall in Tauberbischofsheim: Täter führt Waffe mit sich

Im Ladengeschäft hielt sich beim Überfall ein bewaffneter Mann auf. Von den Angestellten wird er wie folgt beschrieben. Er ist ungefähr 1,85 Meter groß und von schlanker bis sportlicher Statur. Er hat dunkle Augen und einen osteuropäischen Akzent in der Stimme. Desweiteren trug er einen schwarzen Kapuzenpullover oder eine Kapuzenjacke und eine schwarze Jogginghose. Mit sich führte der Mann einen schwarzen Nylonrucksack und eine schwarze Pistole. Sein Gesicht war mit einer grauschwarzen Maskierung bedeckt. 

Überfall Supermarkt Tauberbischofsheim: ähnliche Taten in der Region

Ebenfalls am Montag gab es einen Überfall in Backnang. Nachdem der Täter eine Bank überfallen hatte, gelang ihm die Flucht. Die Polizei geht sämtlichen Hinweisen aus der Bevölkerung nach, um schon bald einen Fahndungserfolg vermelden zu können. Mit der Reaktion einer Angestellten hatte der Täter in Bretten wohl nicht gerechnet. Er wollte ein Wettbüro, bewaffnet mit einem Messer, überfallen. Dann schlug die 24-jährige Angestellte ihn in die Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare