Er hatte wohl Marihuana geraucht

Tauberbischofsheim: Mann beißt Polizisten in den Fuß

+
In Tauberbischofsheim biss ein junger Mann einem Polizisten beim Einsatz in den Fuß.
  • schließen

In Tauberbischofsheim biss ein junger Mann einem Polizisten beim Einsatz in den Fuß.

• Polizei wird wegen einer Ruhestörung in Tauberbischofsheim gerufen.
• Bei dem Einsatz wird einem Polizist in den Fuß gebissen.
• Auch Drogen waren im Spiel.

Das war keine gute Idee, die ein 23-Jähriger da im Rausch hatte. Er musste am Wochenende in Tauberbischofsheim einige Zeit in einer Zelle des Polizeireviers verbringen, nachdem er einen Polizist gebissen hatte. Aber der Reihe nach! 

Tauberbischofsheim: Mann beißt Polizisten in den Fuß

Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei eine Ruhestörung in der Museumstraße gemeldet. Als die Polizeistreife dort eintraf, bemerkte sie nicht nur laute Musik, sondern auch Marihuana-Geruch aus der angegebenen Wohnung. Ein 23-jähriger Mann, der dort zu Besuch war, wollte sich den Beamten gegenüber nicht ausweisen und wurde daher nach Dokumenten durchsucht. 

Dann geriet der Mann außer Kontrolle! Er schlug um sich und biss einen Beamten in den Fuß. Der junge Mann musste die Streife daraufhin zum Polizeirevier begleiten und die restliche Nacht in einer Zelle verbringen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Heilbronn und Region: Die Polizei hat derzeit einiges zu tun

Ansonsten beschäftigte die Polizei zum Wochenbeginn ein Unfall im Main-Tauber-Kreis. Dort hat sich ein Auto überschlagen und ein Hubschrauber musste angeflogen kommen.

Und das Wochenende hatte es auch in sich. Am Breitenauer See waren trotz des Coronavirus und der Kontaktsperre viele Menschen unterwegs. Die Polizei hat ein Fazit gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema