In Bankfiliale rund 20.000 Euro abgehoben

Mit geklauter EC-Karte viel Geld erbeutet - wer kennt diese Frau?

Die Polizei sucht mit einer Fahndung nach dieser Frau.
+
Die Polizei sucht mit einer Fahndung nach dieser Frau.
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

Die Polizei in Tauberbischofsheim hofft auf Hinweise zu einer mutmaßlichen Betrügerin. Die Frau soll mit einer geklauten EC-Karte viel Geld erbeutet haben.

Weil sie mit einer geklauten EC-Karte eine horrende Summe abgehoben hat, sucht die Polizei Tauberbischofsheim aktuell nach einer unbekannten Frau. Die Ermittler bitten unter anderem explizit die Betreiber von Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsstätten um Hilfe.

Der Betrugsfall liegt bereits länger zurück. Vorausgegangen war ihm ein Einbruch am 3. Juni. Unbekannte hatten auf dem Parkplatz „Spessartblick“ an der B290 bei Bad Mergentheim zwischen 15 und 15.45 Uhr ein Auto geknackt. Aus dem Inneren des Pkw hatten die Täter unter anderem eine Handtasche samt Inhalt mitgehen lassen. Mit dabei offenbar auch: die EC-Karte.

Tauberbischofsheim: Mit geklauter EC-Karte Geld erbeutet - Polizei fahndet nach Frau

Mit dieser ging die unbekannte Frau nur einen Tag später in eine Bankfiliale in Tauberbischofsheim. Dort hob sie laut Polizei rund 20.000 Euro ab. Wie der SWR berichtet, legte die Betrügerin dabei auch einen gestohlenen Ausweis vor.

Die Polizei hofft auf Hinweise zu dieser Frau.

Mit dem gestohlenen Geld verließ die Unbekannte unbehelligt die Bank. Seitdem fehlt von ihr und dem Bargeld offenbar jede Spur. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zu der wohl auf Überwachungskameras abgebildeten Frau. Wer sie erkennt oder zu einem der beiden Vorfälle etwas sagen kann, sollte sich beim Revier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 melden. Weil die Frau laut Polizei womöglich in der Nähe übernachtet hat, hoffen die Ermittler insbesondere auf Hinweise von Hotels oder Pensionen.

Ein Fall der ganz anderen Art beschäftigte am Wochenende die Polizei in der Region. Es kam zu einem SEK-Großeinsatz wegen eines Mannes mit einer Axt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema