Zeugen gesucht

Einbrecher verletzt sich bei Flucht aus Supermarkt schwer

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Mann war offenbar mit Komplizen in den Supermarkt eingestiegen. Die Polizei fand ihn nach einem Alarm.

Ein mutmaßlicher Einbrecher hat sich bei dem Versuch vom Tatort zu flüchten schwer verletzt. Polizisten fanden den Mann am Boden liegend, nachdem sie aufgrund eines Einbruchsalarms die Örtlichkeiten inspizieren.

Alarm in Tauberbischofsheim: Polizei findet verletzten Einbrecher

Die Beamten waren am Sonntag gegen 23.30 Uhr zu einem Supermarkt in der Tauberbischofsheimer Pestaloziallee gefahren, um vor Ort nach dem Rechten zu sehen.

Die Polizisten nahmen das Gebäude zu Fuß äußerlich in Augenschein. Im Bereich des Personaleinganges hörten sie plötzlich Stimmen und fanden kurz darauf einen am Boden liegenden Mann.

Fahndung nach Einbrechern mit Hubschrauber und Streifenwagen

Es wird vermutet, dass dieser zuvor mit weiteren Personen in das Gebäude eingebrochen war und sich bei seinem Fluchtversuch verletzt hatte. Weil er offenbar schwere Verletzungen erlitten hatte, wurde er von einem zuvor verständigten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Unterdessen wurde eine sofortige Fahndung nach weiteren Tatverdächtigen eingeleitet bei der mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren.

Polizei sucht nach Einbruch in Supermarkt Zeugen

Im Inneren des Gebäudes stellten die Beamten eine Öffnung in der Decke fest. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang noch nicht fest. Vermutlich wurden die Einbrecher durch den ausgelösten Alarm gestört und flüchteten daraufhin über das Dach.

Es werden Zeugen gesucht, die eventuell Beobachtungen bereits schon am Samstag machen konnten, die sie aber womöglich nicht mit einer Straftat in Verbindung brachten. Auch bittet das Polizeirevier Tauberbischofsheim darum, Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen, die eventuell in dem Bereich aufgefallen waren, unter der Telefonnummer 09341/810 zu melden.

Mehr Polizeimeldungen:

Unfall auf A6: Lkw-Fahrer eingeklemmt

Kurioses Foto: Autofahrer fährt sich in frischem Beton fest

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare