Täter noch nicht gefasst

Raubüberfall auf Casino: Staatsanwaltschaft setzt Belohnung für Hinweise aus

+
Bei dem Raubüberfall auf das Casino in Tauberbischofsheim hatte der Täter einen Schuss abgegeben.
  • schließen

Kripo und Staatsanwaltschaft hoffen auf einen entscheidenden Hinweis nach dem Raubüberfall in Tauberbischofsheim.

Nach wie vor ermitteln die Staatsanwaltschaft Mosbach und das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim auf Hochtouren am Fall des Raubüberfalls auf das Spielcasino in der Alten Wertheimer Straße am 27. Januar. Nun hat die Staatsanwaltschaft Mosbach 1.000 Euro für Hinweise, die zur Aufklärung des Überfalls und zur Ermittlung des Tatverdächtigen führen, ausgelobt.

Raubüberfall auf Casino: Täter gab Schuss aus Waffe ab

Ein Unbekannter betrat damals maskiert und mit einer Pistole bewaffnet das Spielcasino und bedrohte einen Angestellten mit der Waffe. Nachdem dieser Geld in eine weiß-orangefarbene Plastiktüte gesteckt und dem Täter ausgehändigt hatte, flüchtete dieser.

Vor dem Verlassen des Raums gab er einen Schuss ab und traf einen Geldspielautomaten. Verletzt wurde niemand.

Belohnung für Hinweise: Täter wurde detailliert beschrieben

Der Mann ist 25 bis 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er sprach deutsch, möglicherweise mit einem leichten ostdeutschen Dialekt. Die von ihm getragene Kapuzenjacke ist grau-beige und hat auf der Brust den Schriftzug "Urban # Vibes". Auffallend an der Jacke sind ein langer, weißer Reißverschluss an der Vorderseite und schräg verlaufende Reißverschlüsse an den Seitentaschen.

Nach diesem Täter sucht die Kripo Tauberbischofsheim nach dem Raubüberfall auf ein Casino.

Er war außerdem mit einer hellblauen Jeanshose bekleidet. Seine grauen Sneakers hatten auffallende weiße Sohlen. Sein Gesicht hatte er mit einem Schal maskiert. Die Kapuze der Jacke war über den Kopf bis ins Gesicht gezogen.

Raubüberfall auf Casino in Tauberbischofsheim: Diese Fragen hat die Kripo

Alle Informationen sind auch noch einmal im Fahndungsportal der Polizei Baden-Württemberg abrufbar. Dort stellen die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim folgende Fragen:

- Wer kennt die Person auf dem Lichtbild?

- Wer kennt eine Person, die im Besitz einer solchen Jacke ist oder war?

- Wer hat eine Person mit dieser Bekleidung am Tattag oder an den Tagen davor und danach gesehen?

- Wer kann Hinweise geben, wo solche Jacken zum Verkauf angeboten werden?

- Wer kann sonstige Hinweise geben, die zur Aufklärung dienen könnten?

Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

Mehr Polizeimeldungen

Auf A8: Frau erlebt Horror-Moment bei ungewöhnlichem Unfall

Unglaubliche Geschichte: Mann holt sich Anzeigen quer durchs Gesetzbuch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare