Bei Tauberbischofsheim

Gewalttat in der Schweiz, geschnappt auf der A81

Tauberbischofsheim: Gewalttat in der Schweiz, geschnappt auf der A81
+
Die beiden Verdächtigen konnten auf der A81 bei Tauberbischofsheim festgenommen werden.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

Nach einer Gewalttat in der Schweiz sind zwei Verdächtige auf der A81 bei Tauberbischofsheim geschnappt worden.

• Vier Personen begehen Gewalttat in der Schweiz, zwei flüchten nach Deutschland. 
• Verdächtige werden auf der A81 bei Tauberbischofsheim geschnappt.
• 33- und 42 Jahre alte Männer werden einem Haftrichter vorgeführt.

Tauberbischofsheim: Gewalttat in der Schweiz, geschnappt auf der A81

Nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Schweiz sind zwei Verdächtige an einer Rastanlage auf der A81 bei Tauberbischofsheim festgenommen worden. Zu der Gewalttat war es in der Nacht zum Dienstag in Winterthur gekommen, wie das Polizeipräsidium Heilbronn und die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe am Mittwoch mitteilten. 

Nähere Einzelheiten nannten die Behörden nicht. Zwei Verdächtige seien kurz nach der Tat in der Schweiz festgenommen worden. Zwei weitere mutmaßliche Täter seien nach Deutschland geflohen, wo sie auf der Autobahnrastanlage am Dienstag festgenommen wurden. Die 42 und 33 Jahre alten Männer sollten einem Haftrichter vorgeführt werden.

In Neckarsulm und auf der B27 war die Polizei ebenfalls unterwegs

In Neckarsulm sperrte sich eine Frau auf einem Tankstellenklo ein. Daraufhin rückte eine Streife der Polizei zu der Tankstelle aus, da eine Notlage der Frau nicht ausgeschlossen werden konnte. Aber: Am Ende kam alles ganz anders.

Auf der B27 gab es einen Unfall. Das Kuriose dabei: Es war auch ein Polizeiauto darin verwickelt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema