Polizei sucht nach Zeugen 

Krass! Polizei sucht Zeugen, nachdem Mann seinem Kontrahenten bei Schlägerei Fingerkuppe abbeißt

  • Julia Cuprakowa
    vonJulia Cuprakowa
    schließen

In einer Stuttgarter S-Bahn in Fahrrichtung Schorndorf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Infolge dessen wurde einem Mann die Fingerkuppe abgebissen. 

  • In einer S-Bahn in Stuttgart kam es am Donnerstagabend zu einem Vorfall. 
  • Ein 27-Jähriger biss einem 41-Jährigen die Fingerkuppe ab.
  • Nun sucht Polizei nach Zeugen des Vorfalls. 

Stuttgart: Vorfall in S-Bahn - Mann beißt Fingerkuppe ab 

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung kann viel passieren - Knochenbrüche, Platzwunden, Gehirnerschütterungen. Bisswunden oder gar abgebissene Körperteile sind da eher selten. Aber genau das musste ein 41-jähriger Mann in Stuttgart erleiden. Was war genau passiert? 

Wie die Polizei berichtet, kam es am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr zu einem Vorfall zwischen einem 41-Jährigen und zwei 27- und 23 Jahre alten Männern. Die Beteiligten befanden sich in einer S-Bahn in Fahrtrichtung Schorndorf bei Stuttgart. Alles fing mit einer verbalen Auseinandersetzung an. Grund hierfür soll die Belästigung mehrerer Fahrgäste gewesen sein. 

Stuttgart: Mann büßt bei Streit seine Fingerkuppe ein 

Nach Angaben der Polizei pöbelten die beiden jungen und mutmaßlich alkoholisierten Männer die Mitreisenden in der S-Bahn an, bis  der 41-jährige Geschädigte Zivilcourage bewies und einschritt. Da die beiden Männer offenbar aggressiv auf den Einschreitenden reagierten und weitere Fahrgäste angepöbelt haben sollen, versuchte der 41-Jährige mithilfe anderer, derzeit unbekannter Mitreisender, die 23- und 27 Jahre alten Männer beim Halt der S-Bahn in Stetten-Beinstein aus dem Zug zu bringen. Hierbei kam es auf dem Bahnsteig zu einer körperlichen Auseinandersetzung. 

Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 27-Jährige in den Finger und den Bauch des 41-Jährigen gebissen haben. Eine alarmierte Streife der Landespolizei nahm den bereits polizeibekannten Tatverdächtigen und dessen jüngeren Begleiter noch Vorort vorläufig fest und übergab sie an Beamte der Bundespolizei. 

Stuttgart: Nach Biss-Attacke - Polizei sucht nach Zeugen 

Durch die Bisse erlitt der Geschädigte eine leichte Wunde am Bauch und verlor zudem einen Teil seines rechten Zeigefingers, wie die Polizei berichtet. Die Rettungskräfte verbrachten den Geschädigten zur Versorgung der Wunden in ein Krankenhaus. Die vorläufig Festgenommenen trugen jeweils leichte Schürfwunden davon. 

Die Bundespolizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. 

Im Rahmen der Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sucht die Bundespolizei nun weitere etwaige Geschädigte sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711870350 zu melden.

Erst vor Kurzem zogen randalierende Jugendliche zu Hunderten durch die Stuttgarter Innenstadt. In Folge ihrer Zerstörungslust attackieren die Randalierer Polizeibeamte, plündern Geschäfte und beschädigen Streifenwagen. Nun nennt die Polizei die Herkunft der Tatverdächtigen.

Rubriklistenbild: © Pixabay Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren