Gewalt am Hauptbahnhof Stuttgart

Mann greift Reisende am Hauptbahnhof an - als Security dazu kommt, eskaliert die Situation

+
Ein Mitarbeiter der DB kam mit einer blutigen Lippe davon.
  • schließen

Am Stuttgarter Hauptbahnhof hat ein 21-Jähriger mehrere Personen angegriffen. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

  • Am Stuttgart Hauptbahnhof griff ein betrunkener 21-Jähriger zwei Reisende und einen Sicherheitsmann an.
  • Der Mann wurde von der Bundespolizei festgenommen.
  • Zeugen sollen sich bei der Bundespolizei melden.

Hauptbahnhof Stuttgart: Faustschlag ins Gesicht - Bundespolizei sucht nach Zeugen

Am Stuttgarter Hauptbahnhof flogen am Sonntag in den frühen Morgenstunden die Fäuste. Gegen 4 Uhr griff ein offenbar alkoholisierter 21-jähriger Mann auf der S-Bahnebene des Bahnhofs zwei unbekannte Reisende an.

Ein Mitarbeiter der DB-Sicherheit versuchte einzugreifen, bekam von dem unbekannten Angreifer aber ebenfalls einen Schlag ins Gesicht. Im Anschluss würgte der Mann die Sicherheitskraft am Hals.

Unbekannter Schläger leistet Widerstand - Festnahme am Hauptbahnhof Stuttgart

Letztlich gelang es dem Mitarbeiter der DB-Sicherheit aber zusammen mit den beiden Fahrgästen den alkoholisierten Mannam Boden zu fixieren. Dieser wurde von einer hinzugerufenen Streife der Bundespolizei festgenommen und in Handschellen aufs Revier gebracht.

Der mit fast 2,2 Promille alkoholisierte 21-Jährige leistete auch gegen die polizeilichen Maßnahmen Widerstand und beleidigte einen der Beamten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung, sowie des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Stuttgart: Bundespolizei sucht Zeugen nach Angriff am Hauptbahnhof

Der Mitarbeiter der DB-Sicherheit kam mit einer blutigen Lippe davon. Bei einem ähnlichen Vorfall in Rosenberg kamen zwei Frauen mit dem Schock davon. Die Bundespolizei bittet Zeugen und insbesondere die beiden unbekannten Geschädigten sich unter der Telefonnummer 07118/70350 zu melden.

Auch in Heilbronn sucht die Polizei im Fall der Kinderfallen weiterhin nach Zeugen. Ein 32-jähriger Betrüger aus Lauda-Königshofen konnte hingegen inzwischen festgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren