Das Opfer lag am Boden 

Üble Schlägerei am Bad Cannstatter Bahnhof - Mann schwerverletzt!

  • schließen

Bei einer Schlägerei auf dem Bad Cannstatter Bahnhof wird einem, am Boden liegendem Mann, gegen seinen Hinterkopf getreten. Dabei wird der Mann schwer verletzt. 

  • Am Montagmorgen kam es auf dem Bad Cannstatter Bahnhof zu Streitigkeiten. 
  • Dabei wurde ein Mann durch Kopftritte schwer am Hinterkopf verletzt. 
  • Ein 37-jähriger Mann sitzt deswegen in Untersuchungshaft. 

Stuttgart/Bad Cannstatt: Schlägerei auf dem Bahnhof - Mann tritt gegen Hinterkopf 

Am frühen Montagmorgen, 11. Mai, gegen 4.40 Uhr kam es im Bad Cannstatter Bahnhof zu einer Schlägerei - dabei wurde ein Mann am Kopf verletzt. Aber was war genau geschehen? Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei Stuttgart haben sich zwei Gruppen aus insgesamt fünf Personen auf einem Bahnsteig des Bahnhofs Bad Cannstatt aus bislang ungeklärten Gründen geprügelt. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung soll ein 37-Jähriger auf einen 47 Jahre alten Kontrahenten eingeschlagen haben. 

Der 37-jährige Tatverdächtige trat seinem Kontrahenten mehrmals gegen den Hinterkopf. 

Als der Mann aufgrund eines Faustschlags zu Boden fiel, soll der 37-jährige Angreifer dem auf dem Bahnsteig liegenden Mann gegen dessen Hinterkopf getreten haben. Der 37-jährige Tatverdächtige soll dabei stark alkoholisiert gewesen sein. Direkt nach dem Angriff flüchtete er, sowie dessen zwei Begleiter, zu Fuß in Richtung Stadtgebiet. Die Flüchtigen wurden im Rahmen einer Fahndung jedoch kurze Zeit später von der Landespolizei Stuttgart gestellt und an die Bundespolizei übergeben. 

Stuttgart/Bad Cannstatt: Nach Tritten -  Starke Schwellungen am Kopf 

Zwei der drei vorläufig festgenommenen Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen den 37-jährigen Tatverdächtigen beantragte die Staatsanwaltschaft Stuttgart beim zuständigen Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl. Dieser wurde am Dienstag von einem zuständigen Richter erlassen und in Vollzug gesetzt. Der 47-jährige Mann wurde bei der Schlägerei und durch die Tritte gegen seinen Kopf schwer verletzt. So trug der 47-jährige Geschädigte mehrere Hämatome und eine starke Schwellung am Hinterkopf davon. Eine ärztliche Behandlung lehnte er jedoch ab, wie die Polizei Stuttgart berichtet. 

Die Bundespolizisten verbrachten den 37-jährigen Tatverdächtigen anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Für die laufenden Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung werden Zeugen der Schlägerei gesucht. Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0711870350 bei der Bundespolizei zu melden.

Stuttgart kommt einfach nicht zur Ruhe 

In Stuttgart scheint in den letzten Wochen einiges los zu sein. Denn jeden Samstag findet in Stuttgart Cannstatter Wasen eine Mega-Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Gleichzeitig demonstrieren die Menschen für ihre Grundrechte. Der Veranstalter dieser Demos ist ein Stuttgarter IT-Unternehmer und Gründer der "Querdenken"-Initiative - das Motto der Demos in Stuttgart. 

Rubriklistenbild: © Pixabay Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema