Action-Film diente als Ideenquelle 

Wie bei "The Italian Job": Flotter Flitzer in Stuttgart-21-Tunnel

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Bei Stuttgart 21 kommt es - neben den Bauarbeiten der Deutschen Bahn - immer wieder zu spektakulären Aktionen. Am Mittwoch sorgte ein schwebender BMW Mini Cooper für Aufsehen.

  • Reutlinger Redakteure nutzen Stuttgart-21-Tunnel-für spektakuläres Fotoshooting.
  • Lastenkran befördert Mini Cooper von BMW in die Tiefe.
  • Nicht die erste "Zweckentfremdung", die die Deutsche Bahn erlaubt.

Und da soll noch einer sagen: Das Schauen von Filmen ist pure Passivität und verhilft nicht zu kreativen Ideen. Dass Szenen aus Action-Streifen sehr wohl zu eigenen, pfiffigen Einfällen führen können, haben nun die Redakteure des Automagazins Ramp aus Reutlingen bewiesen. Denn die haben sich den Action-Thriller "The Italian Job - Jagd auf Millionen", unter anderem mit Mark Wahlberg, Edward Norton und Charlize Theron aus dem Jahr 2003, angesehen - und eine Szene auf dem Baustellen-Gelände von Stuttgart 21 - bei dem es kürzlich an anderer Stelle einen Tunnel-Durchbruch in 15 Metern Tiefe zu feiern gab - kurzerhand in die Realität transferiert. Naja, zumindest in einer Light-Version.

Adresse

Arnulf-Klett-Platz 2, 70173 Stuttgart

Eröffnung

22. Oktober 1922

Abkürzung

TS; TS T (Stuttgart Hbf (tief))

Bahnsteiggleise

18

Baubeginn Stuttgart 21

2. Februar 2010

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, hatten die Reutlinger Redakteure am gestrigen Mittwoch einen E-Mini Cooper von BMW mitgebracht. Und der flotte Flitzer schwebte mit Hilfe eines Lastenkrans am Stuttgarter Nordbahnhof in den 26 Meter tiefen Arge Tunnel, der Teil des Deutsche-Bahn-Projekts Stuttgart 21 ist. Die Grundidee dahinter: Im Film "The Italian Job" aus dem Jahr 2003 heizen mehrere Mini Cooper in spektakulären Verfolgungsjagden durch U-Bahn-Tunnel in Los Angeles. Das Hinablassen des Minis sei Teil einer außergewöhnlichen Fotosession - angelehnt an den Film. Der erschwerte Zugang zum Tunnel sei eine willkommene Herausforderung, schließlich sei ein ebenerdiger Zugang laut Deutsche-Bahn-Teamleiter Sebastian Heer "ja langweilig" gewesen.

Stuttgart 21: Deutsche Bahn erlaubt immer wieder spannende Aktionen in den Tunneln

Über den Kran, der gestern den Mini Cooper in die Tiefe befördert hat, werden üblicherweise Baumaterialien in den Tunnel von Stuttgart 21 befördert. Wegen des spektakulären Fotoshootings sei die Arbeit an S21, das bereits auf eine bewegte Geschichte zurückblickt, übrigens nicht behindert worden.

Eine solche, vermeintlich zweckentfremdete, Benutzung des bislang halb fertigen Stuttgart-21-Tunnels am Nordbahnhof ist übrigens keine einmalige Sache: Der Arge Tunnel von S21 ist bereits der Schauplatz von Lesungen und Konzerten gewesen. Wie Sebastian Heer mitteilt, hat die Deutsche Bahn auch schon Skateboardern den Zutritt zum Tunnel erlaubt.

Heer selbst würde sich sogar einmal ein Radrennen in dem Stuttgart-21-Tunnel wünschen. Bei einem digitalen 360-Grad-Rundgang erhalten Interessierte neuerdings übrigens spektakuläre Einblicke in die Baufortschritte von Stuttgart 21 unter Tage.

Stuttgart 21 wird schon seit vielen Jahren von Demonstrationen begleitet.

Rubriklistenbild: © Tom Weller/dpa/BMW AG; Collage: Hagmann

Das könnte Sie auch interessieren