Tierrettung Unterland im Einsatz

Spinne sorgt für Großalarm in Supermarkt

+
Zwischen Bananen saß in einer Kiste eine Spinne.
  • schließen

Das Tier wurde in einer Bananenkiste entdeckt und umgehend eine Notfallkette gestartet.

Aufregung am Mittwochabend in Riederich. Angestellte eines Supermarkts entdeckten in einer Bananenkiste eine Spinne. Umgehend wurden alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz, Unterstützung erhielten sie hierbei auch von der Tierrettung Unterland. Fünf Mitglieder machten sich auf den Weg zur Einsatzstelle im Landkreis Reutlingen.

Spinne in Bananenkiste: Einsatztruppen in Schutzanzügen suchen das Tier

Dort wurde zunächst vom "Worst Case", dem Fund einer hochgiftigen Bananenspinne, ausgegangen. So wurden auch die Feuerwehr Metzingen und der Rettungswagen angefordert. Unter Schutzanzügen machten sich zwei Einsatztrupps daran, die Bananenkiste und die teilweise bereits in Regale geräumte Ware zu untersuchen.

Tatsächlich wurde eine Spinne entdeckt – und Entwarnung gegeben: Es stellte sich heraus, dass es sich um eine für den Menschen ungefährliche Spinnen-Art handelt. Das Tier kam zu weiteren Untersuchungen in ein Fachinstitut.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#081/19 - #anforderungbehörde Mitarbeiter eines Supermarktes in Riederich (LK Reutlingen) entdeckten am frühen Abend eine zunächst nicht näher identifizierbare #Spinne in einem #Bananenkarton und setzten daraufhin die #Alarmierungskette in Gang. Da die orginär in diesem Bereich ansässige Tierrettung Neckar-Alb für einen solchen Einsatz nur unzureichend personell und materiell aufgestellt ist, folgte nach deren Rücksprache mit dem Führungs- und Lagezentrum der Polizei Reutlingen unsere #Alarmierung worauf sich #Kommandwagen und #Tierrettungswagen umgehend mit 5 Teammitgliedern auf den Weg zur #Einsatzstelle machten. Vor Ort eingetroffen wurde nach einer #Lageerkundung gemeinsam mit der #Einsatzleitung der Freiwillige Feuerwehr Riederich beschlossen auf Nummer sicher zu gehen und vom "Worst Case", dem tatsächlichen Fund einer hochgiftigen #Bananenspinne, auszugehen, daher folgte die Alarmierung der Feuerwehr Metzingen mit einer entsprechenden #Gefahrgutkomponente sowie die Anforderung eines #Rettungswagens der Notfallrettung zur Absicherung der #Einsatzkräfte. Mit zwei #Trupps aus jeweils einem Feuerwehrangehörigen und einem Teammitglied der #Tierrettung unter #Schutzanzügen wurde nachfolgend der betroffene Bananenkarton sowie der Rest der teilweise bereits verräumten #Lieferung in Augenschein genommen, hierbei konnte auch tatsächlich eine Spinne festgestellt und gesichert werden. Zur #Erleichterung aller stellte sich nachfolgend schnell heraus das es sich um eine für den Menschen #ungefährliche Art handelt, dennoch wird das Tier nun zur genauen Herkunfts- bzw. #Artenbestimmung an ein #Fachinstitut überstellt. Im Einsatz: Tierrettung Unterland: TRTW, KDOW - 5 Einsatzkräfte Tierrettung Neckar-Alb: TRTW - 2 Einsatzkräfte weitere beteiligte Kräfte: Feuerwehr Riederich: ELW1 - 3 Einsatzkräfte Feuerwehr Metzingen: HLF, WLF - AB Gefahrgut, KDOW - 9 Einsatzkräfte Rettungsdienst: RTW (Notfallrettung) - 2 Einsatzkräfte RTW (HvO/OV) - 2 Einsatzkräfte Polizei Reutlingen: 2 Streifenwagen - 3 Einsatzkräfte #handinhand #gemeinsamstark #ehreamtverbindet #helfenkannjeder #ehrenamtastisch #tierrettungsdienst

Ein Beitrag geteilt von Tierrettung Unterland e.V. (@tierrettung_unterland) am

Auch interessant

Tierisches Drama: Hund fällt Ziege an uns verletzt diese tödlich

Nach Kündigung: Frau sticht mit Messer auf Mann ein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare