Keine Verletzten

Bagger kippt in Schefflenz - 100 Liter Diesel in Fluss gelaufen

+
Der Bagger kippte in die Schefflenz.
  • schließen

Der Großbohrer kippte bei Billigheim in die Schefflenz.

+++ Update, 28.5., 15 Uhr +++

Der spektakuläre Unfall in Billigheim, bei dem ein Bagger am Vormittag in einen Fluss kippte, ereignete sich laut Polizei bei Arbeiten im Bereich der Kläranlage Billigheim.

Der Bagger war im Uferbereich als nach den bisherigen Ermittlungen der Boden nachgab und das große Arbeitsgerät in das Gewässer stürzte. Aus dem Tank des Baggers flossen nach den derzeitigen Erkenntnissen etwa 100 Liter Diesel in die Schefflenz.

Ein Teil davon floss recht schnell weg, den Rest konnte die alarmierte Feuerwehr mittels Ölsperren aufhalten und aus dem Wasser entfernen. Die Bergung wird wohl mindestens den ganzen Dienstag dauern.

+++ Ursprungsmeldung, 28.5., 14 Uhr +++

Ein spektakulärer Unfall hat sich am Vormittag in Billigheim-Schopfenhof zugetragen. Ein Bagger kippte dort in die Schefflenz. Hierbei trat offenbar Diesel in den Fluss aus.

Verletzt wurde bei dem Unglück aber niemand, wie die Polizei via Twitter mitteilt.

Der Fahrer konnte sich zum Glück noch retten.

Spektakulärer Unfall: Bagger-Fahrer konnte sich retten

Gegen 12 Uhr war der riesige Bohrer aus bislang ungeklärter Ursache umgefallen. Der Fahrer konnte sich offenbar noch rechtzeitig aus dem Bagger befreien.

Allerdings trat durch den Unfall mit dem umgekippten Bohrer Diesel in die Schefflenz aus. Die Feuerwehr versucht die Folgen für die Umwelt mit Hilfe von Ölsperren einzudämmen. 

Die Feuerwehr bringt Ölsperren in der Schefflenz an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare