Fahrbahn wieder frei

Lebensgefahr? Schlimmer Unfall auf der A6 bei Sinsheim

+
Schwerer Unfall auf der A6 bei Sinsheim.
  • schließen

Nach einem schweren Unfall auf der A6 kommt ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Lebensgefahr ist beim Fahrer nicht ausgeschlossen.

Auf der A6 bei Sinsheim hat sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall zwischen einem Lkw und einem Kleinlaster ereignet. Was ist passiert? Um kurz vor 14 Uhr fuhr ein 20-jähriger Fahrer eines IVECO 3,5-Tonner die A6 in Richtung Mannheim. In Höhe der Anschlussstelle Sinsheim fuhr er auf einen Sattelzug eines 36-Jährigen, der am Stauende auf dem rechten Fahrstreifen stand, auf.

Lebensgefahr nicht ausgeschlossen nach Unfall auf A6 

Dabei wurde der 20-jährige Fahrer des Kleintransporters eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Kilometerlanger Stau auf der A6

Während des Einsatzes des Rettungshubschraubers war die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Bei den Bergungsarbeiten im Anschluss gab es teilweise bis zu acht Kilometer Stau und die Ausweichrouten im Stadtbereich Sinsheim kamen zum Erliegen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 45.000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare