Bislang auf der Flucht

Mann überfällt Tankstelle - und bedroht Kassiererin mit Pistole

+
  • schließen

Anschließend fahndete ein Großaufgebot der Polizei nach dem Täter - ohne Erfolg.

Eine Kassiererin kam bei einem Überfall auf eine Tankstelle in der Sindelfinger Würmstraße zum Glück mit dem Schock davon. Ein Mann hatte die 51-Jährige mit einer Pistole bedroht, um Geld zu erbeuten.

Kurz vor 22 Uhr hatte der Unbekannte am Mittwochabend die Tankstelle betreten. Die Mitarbeiter war zu diesem Zeitpunkt allein und nicht im Verkaufsraum. Als sie diesen kurz darauf betrat, fand sie den Täter hinter der Verkaufstheke vor.

Überfall auf Tankstelle: Täter zückt sofort Pistole

Der Mann bedrohte die Kassiererin daraufhin sogleich mit einer Schusswaffe. Er forderte sie außerdem auf, die Kasse zu öffnen. Dem kam die 51-Jährige nach. Der Täter bediente sich daraufhin - und ließ über 500 Euro mitgehen. Im Anschluss flüchtete der Räuber mitsamt der Beute in Richtung des Dronfieldparks. Ein Großaufgebot der Polizei fahndete nach dem Überfall auf die Tankstelle nach dem Mann. Ohne Erfolg.

Der Täter wurde als etwa 170 cm großer Mann beschrieben, der sein Gesicht vermummt hatte. Er trug mutmaßlich eine Schirmmütze mit blauem Schild und hatte darüber die schwarze Kapuze seines Pullovers gezogen. Auf dem schwarzen Kapuzenpullover befand sich ein weißer "Adidas"- Aufdruck.

Sindelfingen: Nicht nur hier Überfälle auf Tankstellen

Weiterhin war der Täter mit einer grauen Jogginghose und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle bekleidet. Er hatte eine schwarze Umhängetasche dabei. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07031/13-00, bittet Zeugen sich zu melden.

Immer wieder kommt es in der Region zu Überfällen auf Tankstellen, bei denen die Täter nicht selten unerkannt flüchten. Im April suchte die Polizei ebenfalls Zeugen nach einem Vorfall in Öhringen. Allerdings kann es auch anders laufen. Ein Zeuge lieferte der Polizei nach einem Tankstellen-Diebstahl den entscheidenden Hinweis auf den Täter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare