Am frühen Sonntagmorgen

Sekundenschlaf auf der A6 - zwei Verletzte!

+
Symbolbild.
  • schließen

Am Ende der Irrfahrt bleibt das Fahrzeug an einem Schutzzaun stehen.

Puuuh, dieses Nickerchen hätte ganz übel ausgehen können. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs eines 22-Jährigen kam am Sonntagmorgen dessen Fiat Ducato auf der A6 bei Kirchardt nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Transporter prallte gegen eine Hinweistafel und anschließend gegen die Schutzplanken. Am Ende blieb das Fahrzeug an einem Schutzzaun stehen.

In dem Ducato fuhren fünf Insassen mit. Von diesen erlitten zwei leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Vom Unfallfahrzeug flogen Teile auf die Autobahn, wo der Fahrer eines VW Golf nicht mehr ausweichen konnte, sodass sein Pkw ebenfalls beschädigt wurde.

Mehr zum Thema:

Unfall auf A6: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.