Fahrbahn wieder befahrbar

Vorfahrt missachtet: schwerer Unfall bei Schöntal – Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Symbolbild.
  • schließen

Stopp-Schild nicht beachtet. Es kommt zum folgenschweren Unfall...

Weil ein Mercedes-Fahrer ein Stopp-Schild missachtet landen fünf Personen im Krankenhaus. Ein Seat-Fahrer muss schwer verletzt mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Zu dem Verkehrsunfall kam es am Nachmittag, gegen 13.30 Uhr, an einer Kreuzung zwischen Forchtenberg-Schleiehof und Schöntal-Sindeldorf auf Gemarkung Schöntal. 

Vorfahrt ist an der Stelle zwischen Forchtenberg und Schöntal durch ein Stopp-Schild geregelt

Die Kreisstraße zwischen den beiden Ortschaften kreuzt im Bereich der Unfallstelle die Landesstraße zwischen Westernhausen und Weißbach-Crispenhofen. Die Vorfahrtsregelung an der Kreuzung erfolgt mittels eines Stopp-Schildes für den Verkehr auf der Kreisstraße. Eben diese Vorfahrtsregelung missachtete der Fahrer eines Mercedes und querte mit seinem Wagen die Kreuzung. 

Seat-Fahrer kann den Zusammenstoß zwischen Forchtenberg und Schöntal nicht verhindern

Zeitgleich kam aus Richtung Crispenhofen ein Seat, dessen Fahrer eine Kollision nicht verhindern konnte. Der Mercedes überschlug sich nach dem Aufprall kam jedoch wieder auf den Rädern zum Stillstand. Fahrer und Beifahrer aus dem Mercedes verletzten sich beim Unfall leicht. 

Bei dem Unfall nahe Westernhausen wird ein Seat-Fahrer schwer verletzt

Der Beifahrer des Seats verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Die beiden weiteren Insassen des Seats wurden ebenfalls leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Bis circa 16:10 Uhr war die Fahrbahn infolge der Unfallaufnahme blockiert und ist nun wieder frei befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare