Person eingeklemmt

Horror-Crash! Rinder-Transport nimmt Krankenwagen die Vorfahrt

+
Symbolbild
  • schließen

Auf der L1050 hat es heftig gekracht.

Sechs schwerverletzte Personen sind die schlimme Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstag gegen 11:15 Uhr auf der Landesstraße zwischen Öhringen und Friedrichsruhe ereignet hat. Ein 79-jähriger Pick-Up-Fahrer übersah auf der Fahrt von Weinsbach kommend in Richtung Untermaßholderbach an einer Kreuzung einen von Öhringen kommenden, sich im Einsatz befindlichen Rettungswagen. Der Unvallverursacher, der in einem Anhänger drei Rinder transportierte, missachtete nach derzeitigem Ermittlungsstand die Vorfahrt des Rettungswagens.

Rinder-Transport nimmt Krankenwagen die Vorfahrt: Fahrer wird eingeklemmt

Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge. Danach schleuderte der Krankenwagen gegen einen Seat, welcher an der Kreuzung hielt. Sowohl die Besatzung des Rettungswagens, als auch die zwei Insassen des Seats wurden bei dem Unfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Der Pick-Up-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer. Eines seiner transportierten Rinder floh während des Unfalls in Richtung der Autobahn. Es konnte unter Mithilfe von mehreren ansässigen Bauern wieder eingefangen werden.

Mehr Polizeimeldungen:

Neckarsulm: Resolute Oma (82) schlägt Dieb in die Flucht

Nordheim: Feuer in Firmen-Lagerhalle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare