Vollsperrung der Autobahn A6 bei Bad Rappenau bis 15.45 Uhr

Bad Rappenau: Neue Details zu heftigem Unfall auf der A6!

Ein schwerer Unfall auf der Autobahn A6
+
Am Morgen ereignete sich auf der A6 ein schwerer Unfall.
  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen
  • Simon Mones
    Simon Mones
    schließen

Auf der A6 kam es am Morgen bei Bad Rappenau zu einem schweren Unfall. Die Autobahn war bis 15.45 Uhr gesperrt.

Schwerer Unfall auf der A6: Autobahn war mehrere Stunden gesperrt

Update, 5. Oktober, 18 Uhr: Zu dem heftigen Unfall auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau vom heutigen Vormittag gibt die Polizei Heilbronn nun neue Einzelheiten bekannt. Gegen 10 Uhr war ein 41-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf ein Stau-Ende aufgefahren und dabei mit mehreren stehenden Lastwagen zusammengestoßen. Der Mann war mit seinem IVECO Daily auf der Autobahn in Richtung Mannheim unterwegs gewesen.

Zwischen den A6-Anschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim-Steinsfurt übersah der Fahrer vermutlich das Stau-Ende kurz nach dem Parkplatz „Am Bauernwald“. Der Mann versuchte, mit seinem Transporter auszuweichen, streifte jedoch einen Sattelzug. Hierdurch wurde die komplette Fahrzeugseite des IVECO aufgerissen. Der 41-Jährige verlor die Kontrolle über seinem Transporter und stieß mit einem weiteren Sattelzug zusammen. Von diesem Lastwagen wurde der Wagen auf einen mit Saft beladenen Tanklaster abgewiesen.

Durch den Unfall auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau im Landkreis Heilbronn wurde der Fahrer des Transporters nach derzeitigem Stand glücklicherweise nur leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die komplette Autobahn A6 in Fahrtrichtung Mannheim bis 15.45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Rappenau abgeleitet.

Schwerer Unfall auf der A6: Autobahn über Stunden gesperrt!

Erstmeldung, 5. Oktober, 13.50 Uhr: Am Montagmorgen ereignete sich auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau ein schwerer Unfall, bei dem der Fahrer eines Kleintransporters gleich mehrere Schutzengel hatte. Laut der Heilbronner Polizei war der Mann am Stau-Ende mit einem Lkw zusammengestoßen und dabei verletzt worden. Er wurde zur weiteren Untersuchung nach Heilbronn gebracht.

Der Aufprall war dabei so heftig, das sich ein Teil der Karosserie löste, der Kleintransporter noch mehrere Meter weit schleuderte und quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Dabei hinterließ er ein riesiges Trümmerfeld. Entsprechend war die Autobahn A6 in Fahrtrichtung Mannheim über mehrere Stunden voll gesperrt . Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Rappenau abgeleitet. Inzwischen ist die Vollsperrung ausgehoben und der Verkehr kann über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Immer wieder schwere Unfälle auf der A6

Immer wieder kommt es auf der Autobahn A6 zu heftigen Unfällen. Nach einem Unfall mit fünf Fahrzeugen musste die Autobahn im vergangenen Monat ebenfalls über mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Doch nicht immer enden Unfälle auf der A6 glimpflich, erst vor wenigen Tagen kam ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der Autobahn ums Leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema