Hatte er einen Führerschein?

Betrunkener Lkw-Fahrer demoliert bei Unfallserie mehr als "nur" ein Auto

+
Ein Lkw-Fahrer sorgt in Schwaigern und Berwangen für eine ganze Serie von Unfällen.
  • schließen

Der Lkw-Fahrer verursachte bei gleich mehreren Unfällen in Schwaigern und Berwangen einen immensen Schaden.

Den umgangssprachlich dicken Nerv hatte ein 48-Jähriger bei seiner Irrfahrt mit dem Lkw am Montagabend. Er verursachte gleich mehrere Unfälle in Schwaigern und Berwangen und demolierte dabei nicht "nur" EIN Auto. 

Schwaigern: Lkw-Fahrer demoliert bei Unfallserie gleich mehrere Autos

Gegen 21 Uhr fuhr der Mann in Schwaigern von der Brückenstraße nach rechts in die Raiffeisenstraße. Dabei blieb er mit dem Lastwagen an einem geparkten Audi Q7 hängen. Dieser wurde nach vorne gegen einen VW Golf geschoben.

Der Lkw-Fahrer hielt an, stieg aus und begutachtete den von ihm verursachten Schaden. Dann kletterte er aber ins Führerhaus seines Lasters zurück und fuhr laut Zeugen mit Vollgas weiter. Hierbei wurde der Audi offenbar heftig mitgerissen und knallte noch einmal in den Golf. Der wiederum landete daraufhin an einer Hauswand.

Berwangen: Lkw-Fahrer setzt Unfallserie einfach fort

Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ungerührt fort. In der Lindenstraße in Berwangen pinkelte er laut Polizei erst einmal in aller Ruhe in der Nähe der Kirche. Danach sei der 48-Jährige laut Zeugen erneut weitergefahren. Nicht ohne Folgen!

Irrfahrt: Frau rammt mehrere Autos und fährt einfach weiter

Denn der Laster blieb anschließend erst an einem Ford Cougar und zehn Meter weiter an einem Mercedes hängen. Dann rammte der Lkw in der Salinenstraße einen Dacia und auch noch ein sechstes Fahrzeug.

Betrunkener Lkw-Fahrer: Polizei vermutet Alkohol als Unfallursache

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung traf eine Streife des Polizeireviers Eppingen den Mann auf einem Parkplatz kurz vor der Autobahnanschlussstelle Steinsfurt neben seinem Lkw stehend an. Allerdings wollte er auch hier noch einmal weiterfahren, was die Polizei verhinderte.

Mann fährt betrunken gegen Mauer: Was Polizei dann bemerkt, ist ungewöhnlich

Die Beamten fanden dann auch den wahrscheinlichen Grund für die Unfallserie: Ein Alkoholtest ergab demnach einen Wert von über zwei Promille. Der Lkw-Fahrer musste die Polizisten zu einer Blutabnahme begleiten.

Unfallserie in Schwaigern und Berwangen: Gab es noch mehr Crashs?

Weil der 48-Jährige keinen Führerschein dabei hatte, ist derzeit noch unklar, ob er überhaupt einen besitzt. Falls ja, dürfte dieser aber ohnehin nun weg sein. 

Insgesamt verursachte der Mann bei seiner Irrfahrt nach Angaben der Polizei rund 30.000 Euro Schaden. Sollte es noch mehr beschädigte Autos geben, sollten sich die Besitzer unter der Telefonnummer 07133/2090 beim Polizeirevier Lauffen melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare