Zu schnell unterwegs

Betrunkene Autofahrerin rast in Gebäude – über 100.000 Euro Schaden

+
(Symbolbild)
  • schließen

Die 20-Jährige und ihre Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Eine stark alkoholisierte 20-Jährige hat in Schwäbisch Hall mit ihrem Auto großen Schaden angerichtet. Die junge Fahrerin war deutlich zu schnell unterwegs und kam in einer Kurve von der Straße ab. Erst streifte ihr BMW das Eck eines Wohnhauses und krachte dann frontal in die Fassade des daneben stehenden Gebäudes.

Schwäbisch Hall: Fachwerkgebäude durch Unfall zerstört - Fahrerin schwer verletzt

Durch die Wucht des Aufpralles wurden die Fassade und die dahinterliegende Küche zerstört, das Fahrzeug selbst drang jedoch nicht in das Gebäude ein. Weiter wurde das komplette Fachwerkgebäude in sich verschoben, wodurch mehrere Risse entstanden und sich die Hauseingangstüre nicht mehr öffnen ließ. Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 100.000 Euro belaufen!

Die 20-Jährige und ihre Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Führerschein der Fahrerin wurde beschlagnahmt - eine Blutentnahme durchgeführt.

Auch interessant

L1045: Auto übersieht Fußgänger - schwer verletzt

Frontalzusammenstoß: Familienvater und seine Kinder werden schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare