Arbeiter gerettet

Nach Crash: Polizei saust in Baugerüst

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6
  • schließen

Diese Einsatzfahrt der Polizei endete plötzlich - aber am Ende zum Glück auch glimpflich. 

Glück im Unglück hieß es heute in Schwäbisch Gmünd auf der Königsturmstraße. Ein Streifenwagen war gerade mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz. Plötzlich: Rrrrrums! Ein Mercedes crasht in den Polizeiwagen. Was ist passiert? Augenzeugen sagen, der Polizeiwagen überholte gerade auf Höhe der Gemeindehausstraße stehende Fahrzeuge - aus eben dieser bog der Mercedes ab. Der Streifenwagen versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern, jedoch ohne Erfolg. 

Und das abrupte Ende des Einsatzes ging noch weiter. Bei dem Crash wurde der Streifenwagen nach links von der Straße gedrückt - und raste dort durch ein Baugerüst. Das Problem: Auf dem Baugerüst befanden sich zu dem Zeitpunkt noch Arbeiter, um dort die Hausfassade zu streichen. Sie berichten, dass sie das Martinshorn gehört haben, dann nur noch ein lautes bremsen und das zerbrechen der Stützen des Gerüstes. 

Einer der Arbeiter: "Das hörte sich an wie ein Maschinengewehr." Bei dem Aufprall wurde das Gerüst so stark beschädigt, dass es nur noch durch den darunter befindlichen Streifenwagen gestützt wird. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd wurde zum Abbau alarmiert und sperrte die Straße sofort beim Eintreffen ab, da Einsturzgefahr besteht.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Shisha geraucht! Heißsporne bekommen Freibad-Verbot

Fassung verloren! Mann zieht blank und legt sich auf die Straße

Mehr Polizei-News gibt's hier. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare