In Oberderdingen

Wieder Scheunenbrand! Geht ein Feuerteufel um?

1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8
  • schließen

Es ist bereits der vierte Brand in kurzer Zeit. Die Polizei geht nun einer heißen Spur nach.

Als die Feuerwehr in der Nacht zu einer Scheune in Oberderdingen kam, stand diese bereits komplett in Flammen! Ein Zeuge hatte das Feuer im Gewann Karlsteich gegen 0.15 Uhr gemeldet, der Einsatz dauerte Stunden und forderte mehr als 60 Feuerwehrleute. Ursache: vorsätzliche Brandstiftung durch einen Feuerteufel! Das Besondere: in Oberderdingen bereits der vierte Fall in kürzester Zeit! Die Kriminalpolizei geht nun einer heißen Spur nach.

Die Scheune ist vollständig abgebrannt. Erst am 26. März brannte ein Anhänger mit Stroh in dieser Scheune. Dieses Mal aber konnte die Feuerwehr in der Paul-Hartmann-Straße nicht mehr viel retten.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Das meterhohe Lodern war schon aus weiter Entfernung zu sehen. Alle vier Scheunen, die in letzter Zeit brannten, stehen in unmittelbarer Nähe zueinander. Die erste brannte im September, die nächsten beiden im Oktober 2017 - bei ihnen stellte die Polizei vorsätzliche Brandstiftung fest. Eine Verbindung zwischen den brennenden Scheunen gibt es wohl nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare