Schwere Attacke am Bahnhof

S-Bahn-Fahrt endet für 18-Jährigen im Krankenhaus

+
Die Fahrt mit der S-Bahn endete für einen jungen Mann in Stuttgart im Krankenhaus.
  • schließen

Nach einem brutalen Angriff in einer S-Bahn in Stuttgart sucht die Polizei dringend Zeugen.

Die Fahrt mit der S-Bahn endete für einen 18-Jährigen im Krankenhaus. Am vergangenen Wochenende waren zwei 18-Jährige in Stuttgart mit der S-Bahn unterwegs. Als sie am Samstag gegen 0 Uhr am Bahnhof Bad Cannstatt ausstiegen, begann für die beiden Männer ein Albtraum.

Kaum aus der Linie S1 ausgestiegen wurden die beiden 18-Jährigen von zwei Unbekannten attackiert. Die Unbekannten schlugen so heftig auf die jungen Männer ein, dass einer zu Boden ging.

S-Bahn Stuttgart: Mann liegt am Boden und wird weiter getreten

Doch damit nicht genug. Die unbekannten Schläger traten mehrfach gegen den Kopf des am Boden liegenden 18-Jährigen ein. Erst das Eintreffen von DB-Sicherheitsleuten setzte den brutalen Schlägen ein Ende.

Die Täter flohen, als sie die Sicherheitskräfte sahen über den Bahnsteig. Auch die alarmierte Bundespolizei konnte die unbekannten Täter nicht mehr finden.

S-Bahn Stuttgart: Zusammengeschlagener Mann kommt ins Krankenhaus

Da die Schläge schwere Kopfschmerzen und Schwindelgefühl bei dem 18-Jährigen ausgelöst hatten, wurde er sofort zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht Zeugen zu Schlägern am S-Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt

Da die Täter am Tatort nicht aufgegriffen werden konnten, hofft die Bundespolizei nun auf Hinweise von Zeugen. Unter der Telefonnummer 0711-870350 können Beobachtungen gemeldet werden. Der Angriff war so schwer, dass die Bundespolizei nun  wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung ermittelt.

Erst vor Kurzem hatte ein Unbekannter versucht die S-Bahn zwischen Öhringen-Haupbahnhof und Cappel zu blockieren. Er hatte Steine und eine Eisenstange auf die Gleise gelegt. Am Hauptbahnhof Heilbronn wurde ein blinder Mann auch attackiert. Der Grund für den Angriff ist wirklich unglaublich. In Ulm landete ein Jugendlicher nach seiner Bahnfahrt bei der Polizei. Eine Kontrolleurin brachte den jungen Mann wegen seines Spitznamens zur Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare