Ab zum Wesenstest

Rottweiler-Angriff: Klare Lesermeinung – so geht es mit den Tieren weiter

+
  • schließen

Ein Angriff von zwei Hunden in Schwaigern hat für viel Aufsehen gesorgt. Wie es nun mit den Tieren weitergeht…

Am Wochenende sorgte eine Meldung für große Reaktionen auf Facebook: Zwei Rottweiler haben eine 19-Jährige gebissen. Die Meinung der Leser geht in eine deutliche Richtung: nicht die Tiere sind Schuld, sondern der Halter. "Meiner Meinung können die Hunde nichts dafür, sowas liegt immer am Halter. Dieser muss in der Lage sein die Hunde richtig zu erziehen", schreibt etwa Leser Marc El. Ähnlich sieht es auch Karin Hirschmann: "Es liegt nicht allein an den Hunden, es liegt an der Erziehung."

Die beiden Rottweiler waren laut Polizeibericht frei auf die junge Frau zugelaufen, diese habe eines der Tiere gestreichelt, ehe der zweite Hund zubiss. Auf Facebook erklären nun Leser, dass sie wissen, dass die Frau die Hunde nicht habe streicheln wollen. Auch sei dies nicht der erste Vorfall mit den beiden Hunden gewesen.

Polizeihundeführerstaffel überprüft Wesen der Rottweiler

echo24.de hat aus diesem Grund noch einmal mit der Polizei gesprochen. Diese bestätigt, dass der Vorfall von der Polizeihundeführerstaffel geprüft und ein Wesenstest durchgeführt wird. Anschließend geht ein entsprechender Bericht an die Stadt Schwaigern, wo es zum Vorfall kam. Dort erteilte man die Auskunft, dass erst der Bericht der Hundeführerstaffel abgewartet werden muss, ehe gegebenenfalls gehandelt wird.

Auch interessant

Entsetzliche Entdeckung: Katze offenbar mit Säure übergossen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare