Tolles Konzert

Bildergalerie: Bei "Rock for Gambia" ging es gut ab

1 von 30
2 von 30
3 von 30
4 von 30
5 von 30
6 von 30
7 von 30
8 von 30
9 von 30
  • schließen

Besucher und Organisatoren sind sehr zufrieden.

Wenn die Menschen bei sommerlichen Temperaturen und rockiger Musik im Spitalhof in Öhringen tanzen und jubeln, dann ist es soweit: Rock for Gambia geht in die nächste Runde - in diesem Jahr bereits in der 13. Auflage. Mittendrin ein strahlender und gut gelaunter Ingo Roth, Initiator und Gründer des Vereins „Christliche Humanitäre Hilfe für Gambia“, der seit rund 20 Jahren besteht.

Der Erlös des zweitätigen Events fließt in verschiedene Projekte des Vereins, der seit seiner Gründung Schulen, Kindergärten und Ausbildungszentren in Gambia untersützt. „Wir treten wie immer alle umsonst auf“, sagt Jürgen Maui Maurer, der die Session-Band „Gambia Allstars“ zum 10-jährigen Jubiläum von Rock for Gambia ins Leben gerufen hatte. Gambia Allstars, das sind Musiker und Sänger aus verschiedenen bekannten Bands aus der Region, wie die Good News und AccoustasoniXs - und garant für eine guten Musik-Mix aus Funk, Rock, Soul und Pop.

„In dieser Formation spielen wir immer nur bei Rock for Gambia - und sind alle mit Feuereifer und viel Herzblut dabei“, ergänzt Maui, Guitarrist bei AccoustasoniXs. Das wissen die zahlreichen Besucher zu schätzen. Als Sänger David Hanselmann mit dem Police-Hit „Every breath you take“ an den Start geht, wagen sich bereits die ersten Pärchen auf die Tanzfläche. Später schlüpft der zierliche Sänger mit der gewaltige Stimme immer wieder in die Rolle des Moderators und weiß das Publikum mitzunehmen.

„Wir sind immer dabei, wenn es zeitlich passt“, sagt Kathrin Umbach aus Pfedelbach. „Die Musik und das Ambiente sind einfach toll“, ergänzt ihre Freundin Claudia Zeiß aus Kupferzell-Neu-Kupfer. „Außerdem wollen wir das Hilfsprojekt unterstützen.“

Von Nicole Mücke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare