Tier überlebt nicht

Reh beschädigt bei Unfall gleich zwei Autos

+
Symbolbild.
  • schließen

Das Tier wird beim ersten Aufprall nach hinten auf ein weiteres Auto geschleudert.

Heftiger Wild-Unfall in Weißbach: Ein auf die Fahrbahn springendes Reh ist am Montag - kurz vor 18 Uhr -  gleich zwei Verkehrsteilnehmern in die Quere gekommen. Das Waldtier rannte auf die Landesstraße und wurde frontal vom Ford Fiesta eines 52-Jährigen erfasst. Dadurch wurde das Reh nach hinten geschleudert und prallte auf einen nachfolgenden Golf einer 41 Jahre alten Autofahrerin.

Von den Auto-Insassen wurde niemand verletzt. Das Tier überlebte den Zusammenprall jedoch nicht. An den beteiligten Autos hatte es einen Schaden in Höhe von etwa 7.000 Euro hinterlassen.

Mehr zum Thema:

Statistik: Täglich passieren in Deutschland 720 Wildunfälle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare