Wegen Abgas-Affäre

Schon wieder! Razzia bei Audi in Neckarsulm

+
Symbolbild.
  • schließen

18 Staatsanwälte und Beamte der beiden Landeskriminalämter Bayern und Baden-Württemberg sind bei dem Einsatz dabei.

Nächste Audi-Razzia! Im Zuge der Abgas-Affäre lässt die Staatsanwaltschaft München II seit heute Morgen Geschäftsräume in der Zentrale der VW-Tochter Audi in Ingolstadt und auch im Werk in Neckarsulm durchsuchen. 18 Staatsanwälte und Beamte der beiden Landeskriminalämter Bayern und Baden-Württemberg seien dabei im Einsatz, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zuvor hatte der Rechercheverbund von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR berichtet.

Laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft wurde auch eine Privatwohnung in Baden-Württemberg durchsucht. Im Fokus der Ermittler stehe auch der Einsatz von technischen Vorrichtungen zur Manipulation von Abgaswerten in V6-3-Liter-Dieselmotoren, die für den europäischen Markt bestimmt waren, hieß es. Schon im März vergangenen Jahres hatte es wegen der Abgas-Affäre Razzien bei Audi gegeben.

Mehr zum Thema:

Abgas-Affäre: Zwangsrückruf bei Audi-Dieselmodellen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare