Hubschrauber im Einsatz

Raubüberfall in Neuenstein: Täter weiterhin auf der Flucht

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. 

Nach einem Banküberfall in Neuenstein in der Friedrichsruher Straße gegen 13.15 Uhr sucht die Polizei dringend Zeugen und warnt vor einem bewaffneten Täter!

+++ Update 19. März: Polizei warnt – Täter weiter auf der Flucht

Die Polizei hat weiterhin keine Hinweise auf den Täter. Dieser ist nach wie vor auf der Flucht und die Ermittlungen dauern an. Vorsicht ist geboten, da der Überfall mit einer Pistole verübt wurde und der Unbekannte noch immer bewaffnet sein könnte. 

+++Update 18.00 Uhr - Das passierte beim Banküberfall in Neuenstein+++

Was ist genau passiert? Gegen 13.15 Uhr betrat ein maskierter Unbekannter die Bankfiliale in der Friedrichsruher Straße und bedrohte den anwesenden Angestellten mit einer Pistole. Dann fesselte er ihn und stahl Geld aus dem Tresor. Anschließend flüchtete er in eine unbekannte Richtung. 

Er sprach mit ausländischem Akzent. Der Angestellte konnte sich kurz nach dem Verschwinden des Täters selbst befreien und alarmierte die Polizei. Die Polizei fahndete mit starken Kräften der Schutz- und Kriminalpolizei. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Trotzdem konnte der Mann nicht mehr dingfest gemacht werden. 

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung nach Raubüberfall in Neuenstein

Beschreibung: männlich, 1,85 Meter groß, schwarze Maske, schwarze Wollmütze, blaue Hose, schwarze Jacke, graue Nike-Sporttasche.

Derzeit läuft die Fahndung der Polizei auf Hochtouren. Ein Polizeihubschrauber ist mit im Einsatz.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Bank gemacht? Wer sah Fahrzeuge wegfahren? Hinweise an die Kriminalpolizei Künzelsau unter 07940/940-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare