Irre Verfolgungsjagd!

Mann flieht mit über 200 km/h über A5 und A6 - später wird der Polizei klar, warum

+
Symbolbild
  • schließen

Der Mann und seine Begleiterin werden nach einer großen Suchaktion in Bretzfeld geschnappt. Dort hatten sie sich versteckt.

Ein polizeibekannter 28-Jähriger hat sich auf den Autobahnen 5 und 6 eine kilometerlange Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Streifenbeamte hätten den Autofahrer bei Bruchsal kontrollieren wollen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann habe jedoch das Anhaltezeichen ignoriert, beschleunigt und sei auf die A5 gefahren. Danach sei er am frühen Mittwochmorgen mit über 200 Stundenkilometern vor den Polizisten geflüchtet.

Polizei-Fahndung mit über 20 Streifen und einem Hubschrauber

Laut Polizei konnte der 28-Jährige erst im über 80 Kilometer entfernten Bretzfeld gestellt werden. Dort sei der 28-Jährige in eine Sackgasse gefahren, mit seiner Beifahrerin aus dem Auto ausgestiegen und zu Fuß geflohen. Kurze Zeit später seien die beiden festgenommen worden. 

An der Fahndung waren demnach über 20 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Den Angaben zufolge hatte der Fahrer keinen Führerschein und stand unter Alkohol und Drogen. Außerdem wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel bei dem Mann gefunden.

Auch interessant

Notbremsung: Fast-Frontal-Crash mit drei Autos bei Untergruppenbach

Unfall-Wunder: Mehrfach überschlagen und "nur" leicht verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare