Drei Unfälle in kürzester Zeit

Bei Regen zu schnell unterwegs: Auto überschlägt sich – Insassen haben mächtig Glück

+
(Symbolbild)
  • schließen

Die A81 wurde am Samstag aufgrund von starkem Regen zu einem Unfallschwerpunkt. Gleich drei Vorfälle verzeichnete die Polizei in kurzer Zeit – bei einem war der Schutzengel mit an Bord.

Am Samstag musste die Polizei auf der A81 innerhalb von 75 Minuten gleich drei Unfälle verzeichnen. Bei allen Vorfällen wird vermutet, dass starke Niederschläge in Kombination mit nicht angepasster Geschwindigkeit ursächlich sind. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 50.000 Euro!

Verletzt wurde dagegen glücklicherweise niemand ernsthaft. Lediglich bei einem Unfall erlitt ein Beteiligter eine Schürfwunde am Arm. Dennoch landete der Rettungshubschrauber auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Ahorn – aus organisatorischen Gründen, wie die Polizei erklärt. Die Fahrbahn in Richtung Heilbronn musste demnach für 30 Minuten gesperrt werden.

Auto überschlägt sich auf der A81 - Insassen bleiben unverletzt

Ursächlich war der Unfall eines 27-Jährigen aus dem Bereich Offenburg. Dieser kam aufgrund von Aquaplaning zunächst von der Fahrbahn ab, fuhr in die Schutzplanken und überschlug sich in der Folge sogar! Das Auto kam hinter den rechten Schutzplanken auf den Rädern zum Stehen. Der Fahrer erlitt die erwähnte Schürfwunde. "Die drei Mitfahrer bleiben bei dem Verkehrsunfall wie durch ein Wunder unverletzt", schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare