Zwischen Neuenstadt und Neckarsulm

Frau bremst für Rettungswagen - dann wird sie selbst ein Fall für den Notarzt

+
Symbolbild
  • schließen

Die Frau hat die besten Absichten, als sie so stark abbremst. Das geht jedoch nicht gut aus.

Eine Frau hatte beste Absichten - doch das ging nach hinten los. Die Fahrerin eines Fords bremste am Freitagmorgen, um 7.45 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Neuenstadt und Neckarsulm so stark ab, dass die nachfolgende Fahrerin eines Polos nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte - und auf den Ford fuhr. Doch das war noch nicht genug wie die Polizei berichtet. Denn: Auch die Fahrerin eines Opel Adam konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte - trotz eines Ausweichmanövers - in die Unfallfahrzeuge. 

Polizei Heilbronn: Frau bremst für Rettungswagen und löst Auffahrunfall aus

Doch warum bremste die Ford-Fahrerin überhaupt so stark ab? Grund  waren ein entgegenkommender Rettungs- und Notarztwagen. Die Frau hatte also einen wirklich guten Grund zum Bremsen! Während der Rettungswagen zu seinem Einsatz weiterfuhr, kümmerte sich der Notarzt um die verletzten Autofahrerinnen. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Weitere Polizeimeldungen

Nicht zum Lachen: Unbekannter wütet auf Parkhaus-Toilette in Neckarsulm

Unterwegs mit geklautem Kennzeichen: Diebe erbeuten Stabmixer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare