Bergung der Fahrzeuge läuft

Furchtbarer Unfall auf A6: Lkw-Fahrer stirbt an Unfallstelle

+
Schwerer Verkehrsunfall auf der A6.
  • schließen

Die Sperrung auf der A6 kurz nach der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt ist aufgehoben - die Aufräumarbeiten dauern an.

Update 8. November, 14.20 Uhr

Bei dem verstorbenen Lkw-Fahrer handelt es sich um einen 49-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der einen polnischen Sattelzug führte. Dieser fuhr auf einen Sattelzug eines 56-jährigen Lkw-Lenkers auf, der wiederum auf einen Sattelzug eines 38-Jährigen aufgeschoben wurde. Es entstand ein Sachschaden von 150.000 Euro.

Unfall A6: Sperrung aufgehoben - Aufräumarbeiten dauern an

Der Autobahnverkehr Richtung Mannheim wurde während der Unfallaufnahme an der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt auf eine Umleitungsstrecke abgeleitet. Die Bergung und Reinigung der Unfallstelle ist im Gang, derzeit wird der Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Aufräumarbeiten dauern noch etwa eine Stunde an, mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen.

8. November, 12.53 Uhr

Am Donnerstag kurz nach 11.30 Uhr kam es auf der A6 kurz nach der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt in Fahrtrichtung Mannheim zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen staute sich der Verkehr auf der rechten Spur unmittelbar nach der Auffahrt der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt.

Unfall auf A6 bei Sinsheim-Steinsfurt: Lkw-Fahrer übersieht Stauende

Ein polnischer Lkw übersah offenbar das Stauende, wollte noch nach rechts ausweichen, fuhr jedoch auf dem vor ihm stehenden Sattelzug auf, welcher wiederum auf einen anderen, vor ihm stehenden Sattelzug, aufgeschoben wurde. Der Fahrer des polnischen Lkws verstarb an der Unfallstelle. Die beiden anderen Lkw Fahrer wurden offensichtlich nicht verletzt.

Lkw-Unfall A6: Abschnitt bei Sinsheim-Steinsfurt aktuell komplett gesperrt

Zur Landung eines Rettungshubschraubers wurde die A6 zwischenzeitlich voll gesperrt. Die Unfallaufnahme und die anschließende Bergung der beteiligten Fahrzeuge dauert an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare