12 Stunden ganz nah dabei 

Twitter-Marathon der Heilbronner Polizei ein voller Erfolg

+
Eine Containermulde ist in Zaberfeld von einem Laster gefallen.
  • schließen

Die Heilbronner Polizei hat am Mittwoch eine ganz besondere Aktion gestartet und zeigt 12 Stunden lang auf Twitter, welche Notrufe bei ihr eingehen.

Was macht die Polizei eigentlich den ganzen Tag? Welche Notrufe erreichen die Beamten denn typischerweise? Genau diese Fragen werden am Mittwoch bei der Twitter-Aktion "#12hPolizei" der Polizei Heilbronn geklärt. Denn das Social Media-Team veröffentlicht seit 6 Uhr unter diesem Hashtag alle eingegangenen Hilferufe der Bevölkerung. Wir behalten die Tweets den ganzen Tag im Blick und berichten von den Highlights dieser grandiosen Aktion der Social-Media-Kollegen.

Update: 18.00 Uhr: Feierabend!

Ein letzter Tweet darf natürlich nicht fehlen. 

Update von 17.56 Uhr: Geschafft!

Die Polizei Heilbronn hat in den letzten 12 Stunden über 160 Tweets abgesetzt. Fazit: Eine klasse Aktion und ein voller Erfolg.

Update von 17.11 Uhr: Viel zu tun, ein wenig Neid.

Auch die Polizei darf mal neidisch werden. Beim Blick zu den Kollegen und deren Einsatzort werden wir das auch. Immerhin: Bald hat die Polizei Heilbronn es geschafft!

Update von 16.00 Uhr: Polizei denkt an Tiere.

Bei der aktuellen Hitze ist, vergessen viele Autofahrer, dass es im Auto unerträglich werden kann. Babys, Hunde und andere Insassen, die nicht alleine aussteigen können oder sollen, dürfen auch nicht im Auto vergessen werden. Guter Hinweis, passiert leider immer noch viel zu häufig. 

Update von 12.45 Uhr: Polizei vermeldet viele Erfolge zur Halbzeit

Mehr als sechs Stunden haben die Beamten der Polizei Heilbronn inzwischen hinter sich gebracht. Über 70 Tweets hat das Social-Media-Team bereits abgesetzt. Und die Aktion scheint sehr gut anzukommen. 94 neue Follower sowie 509 Likes kann die Polizei bei Twitter nach der ersten Hälfte des Twitter-Marathons verzeichnen.

Update von 11.58 Uhr: Containermulde kippt von Laster

In Zaberfeld musste die Polizei aushelfen, weil eine Containermulde von einem Lkw gekippt war. Noch ist demnach unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Eine Containermulde ist in Zaberfeld von einem Laster gefallen.

Update von 9.20 Uhr: Polizei agiert mit viel Humor

Manche hätten der Polizei Heilbronn vielleicht gar nicht so viel Witz zugetraut. Doch die Beamten an den Computern sind heute besonders gut aufgelegt. Bei den Notrufen, bei denen eine humorvolle Aufarbeitung möglich ist, agieren die Polizisten gekonnt. "Bei ernsten Themen werden wir Informationen sensibel weitergeben", sagte eine Sprecherin gestern.

Ein kleinerer Auffahrunfall wird da schonmal mit Comicsprache anschaulicher:

Symbolbild. ©Fotolia

Auch bei einem tierischen Notruf konnten die Beamten Witz in den anstrengenden Arbeitsalltag bringen. Wir sagen nur: "Komm hol das Lasso raus..."

Am Ende ging die Geschichte aber gut aus. Und die Polizei musste sich einen weiteren Wortwitz gar nicht erst aus der Nase ziehen. Der ergab sich von ganz allein.

Twitter-Marathon: Polizei Heilbronn startet einzigartige Aktion

Die Heilbronner Polizei versucht sich in einem Pilotprojekt. Kein anderes Präsidium im Südwesten hat nach eigenen Angaben bisher alle Notrufe veröffentlicht.

Schon gleich am Morgen sind einige kuriose und lustige Meldungen dabei:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare