Hund auf der Autobahn

Tierrettung erlebt auf A81 unfassbares Verhalten anderer Autofahrer

+
Der entlaufene Hund
  • schließen

Bei einem Einsatz stießen die Helfer auf unerwartete Hindernisse.

Das hätte richtig böse enden können: ein entlaufener Hund war am Dienstag auf der A81 unterwegs. Zuvor hatten zahlreiche Melder das Tier bereits in Ilsfeld gemeldet. Obwohl die Tierrettung Unterlandsofort handelte, konnte der Hund nicht eingefangen werden. Als der Vierbeiner dann auf die Autobahn lief, fuhren gleich mehrere Fahrzeuge und auch die Polizei den entsprechenden Streckenabschnitt der A81 ab.

Keine Rettungsgasse auf der A81: Tierrettung denkt über Anzeigen nach

Unfassbar: im stockenden und stehenden Verkehr bildeten zahlreiche Autofahrer keine Rettungsgasse. Die Tierrettung berichtet auf Facebook: "Manche Autofahrer blockierten sogar mutwillig die Fahrbahn." Man behalte sich daher vor, "die im Einsatz von der Dashcam erfassten Fahrzeugkennzeichen bei der Polizei zur Anzeige zu bringen."

Immerhin für das Tier gab es ein Happy End: Der elfjährige Angsthund aus Rumänien konnte eingefangen werden und wurde in die Obhut des Tierschutzvereins übergeben. Wie sich herausstellte, war er von seiner Pflegestelle in Flein entlaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare