Gegen Metallgeländer gestoßen

Rabiater Schwarzfahrer verletzt Kontrolleur in S-Bahn und flüchtet

+
(Symbolbild)
  • schließen

Unfassbar: Der Kontrolleur wurde aus der Straßenbahn gestoßen. Er verletzte sich an Kopf und Rücken. 

Ein unbekannter Schwarzfahrer hat am Montag in Stuttgart einen Fahrkartenkontrolleur in der Stadtbahn angegriffen und ist danach geflüchtet. 

Der Tatverdächtige wurde in der Stadtbahn von einem 50-jährigen Fahrkartenprüfer kontrolliert, konnte allerdings keine gültige Fahrkarte vorzeigen. Als der Kontrolleur nach dem Ausweis verlangte, weigerte sich der Unbekannte diesen vorzuzeigen und begann zu schreien. Der Prüfer kündigte daher an, die Polizei zu alarmieren. 

In diesem Moment hielt die Stadtbahn an einer Haltestelle und öffnete die Türen. Der Unbekannte nutzte die Gelegenheit, indem er den Prüfer aus dem Wagon stieß und die Flucht ergriff. Der Prüfer stürzte gegen ein Metallgeländer, wobei er sich an Kopf und Rücken verletzte. Der Unbekannte entkam.

Auch interessant

Vorfall am Bahnhof Neckarelz: 16-Jähriger auf Gleise gestoßen - jetzt wird der Fall mysteriös

Öhringen: Aggressiver Mann isst Fahrkarte auf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare