In Ludwigsburg hatte der 31-Jährige verschiedene Waffen in der Wohnung

Beziehungs-Drama: Polizei-Einsatzkommando verhindert wohl Schlimmeres!

+
Polizei und Einsatzkommando stürmen eine Wohnung in Ludwigsburg - sie finden mehrere Waffen.
  • schließen

Ludwigsburg: Beziehungs-Drama drohte zu eskalieren. Polizei-Einsatzkommando stürmte Wohnung eines 31-Jährigen und findet Erschreckendes!

Ludwigsburg - Unter dem Eindruck einer bevorstehenden Trennung kam es am Montagabend in einer Wohnung in der Ludwigsburger Weststadt zum Streit zwischen einem 31-jährigen Mann und dessen 22-jähriger Freundin. Nachdem der 31-Jährige zu randalieren begann und Suizidgedanken äußerte, verließ die junge Frau die Wohnung und alarmierte die Polizei.

Polizei: Einsatzkommando stürmt Wohnung des 31-Jährigen und findet zahlreiche Waffen

Dabei erhielten die Einsatzkräfte der Polizei auch den Hinweis, dass der Randalierer im Besitz von Waffen oder gefährlichen Gegenständen sein könnte. Gegen 21.25 Uhr wurde die Wohnung in Ludwigsburg von der Polizei daher mit Unterstützung eines Einsatzkommandos betreten.

Der 31-Jährige wurde dabei widerstandlos festgenommen und im Anschluss in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. In seiner Wohnung stellten die Polizei-Beamten neben mehreren Messern, Macheten und Schwertern auch Schreckschuss- und Softairwaffen sowie eine Armbrust sicher. Die polizeilichen Ermittlungen zu möglichen waffenrechtlichen Verstößen dauern an.

Auch interessant

Stadtbahn Heilbronn: Mann mehrere Meter mitgeschleift – schwer verletzt!

Streit in Heilbronner Wohnheim eskaliert: Mann mit Rasierklinge angegriffen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare