100.000 Euro Schaden

Auto gerät auf Gehweg und zieht Spur der Verwüstung

+
Ein Spur der Verwüstung hinterließ der Fahrer eines weißen Opel in der Stuttgarter Silberburgstraße.
  • schließen

Autos, Pfosten, Verkehrsschilder - auf rund 200 Metern räumte das Fahrzeug alles aus dem Weg.

Ein Autofahrer ist in Stuttgart etwa 200 Meter über einen Bürgersteig gefahren und hat dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Mann beschädigte bei seiner Fahrt am frühen Montagabend mehrere Autos, zwei Metallpfosten, ein Verkehrszeichen, die Auslagen eines Blumengeschäfts und die Mauer eines Gebäudes, wie die Polizei mitteilte. Eine 29-Jährige wurde demnach leicht verletzt, als sie dem Auto auswich. Schließlich rammte der Wagen noch einen Parkautomaten und zwei weitere Autos, hinter denen er dann stehen blieb.

Auf den Bürgersteig geraten war der 52 Jahre alte Autofahrer mit seinem Wagen an einem Kreisverkehr in Stuttgart-West. Die Polizei schätzte den Schaden auf mindestens 100.000 Euro.

Auch interessant

Öhringen: Polizisten staunen nicht schlecht, als sie einen Autofahrer kontrollieren

Bretzfeld: Auto überfährt Fußgängerin - Fahrer hatte getrunken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare